Bergrheinfeld

24. Auflage der Bergrheinfelder Kulturwoche

"Es kommt wie es kommt": Kabarett mit dem niederbayerischen Komiker Martin Frank steht am Dienstag, 25. Juni, in der Turnhalle der Grundschule auf dem Programm. Foto: Horst Fröhling

 Es ist bald wieder soweit: Nach den Pfingstferien startet die 24. Bergrheinfelder Kulturwoche mit einem abwechslungsreichen Programm. Angesagt sind eine Woche lang Künstler aus den Bereichen Malerei, Musik, Kabarett und Literatur. Das breit gefächerte Repertoire der Kulturwoche hält wohl für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas bereit.

In der Ausstellung "Jenseits der Sprache" zeigt der Künstler Joachim Schaffer-Suchomel ab Sonntag, 23.Juni, im Ratssaal des Zehnthauses seine Bilder. Er ist in Bergrheinfeld kein Unbekannter. Mit Leidenschaft drückt er seine Gefühle in den Bildern aus und bringt Abstraktes farbenfroh auf die Leinwand. Beginn der Vernissage ist um 18 Uhr.

Mit dem Duo "Herzensland" geht es nach der offiziellen Eröffnung in der Bibliothek musikalisch weiter. Sonja Tonn und Wulli Wullschläger - zwei Stimmen, eine Gitarre, zwei Herzen - bieten eine geballte Ladung an musikalischer Power mit ungebremster Leidenschaft und einer gehörigen Portion Witz.

"Im wilden Alpinistan", das ist der Titel des Konzerts der "Gruberichs" am Montag, 24. Juni, in der Bibliothek. Die Musiker verpacken ihr neues Programm in eine Alpensaga, die zwischen liebestollen Faltern, tanzenden Heumännchen und einem indischen Wanderasketen sich "von den Augenlidern zum Ohrläppchen rollt". Ihre Spielfreude zaubert Bauchmusik zwischen Tonmalerei und packenden Rhythmen.

"Es kommt wie es kommt": Kabarett mit dem niederbayerischen Komiker Martin Frank steht am Dienstag, 25. Juni, in der Turnhalle der Grundschule auf dem Programm. Der 25-jährige Shootingstar der bayerischen Kabarett-Szene präsentiert sein aktuelles Soloprogramm: boden-ständig, musikalisch und extrem lustig.

Die Verteidigungsrede des Judas Ischariot, ein Ein-Personen-Stück, ist am Donnerstag, 27. Juni, in der Gemeindebibliothek zu sehen. Die wortgewaltige Verteidigungsrede wird vorgetragen und gespielt von Stefan Busch. Regie führt Bernd Lemmerich. Andrea Balzer begleitet das Stück musikalisch.

"Träum weiter": Unter diesem Titel sind "Die drei Damen" - Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau und Christiane Öttl - am Freitag, 28. Juni, in der Gemeindebibliothek zu hören. Sie singen oftmals dreistimmig, spielen Klavier und Bass. Der Stil ist bunt gemischt, die Sprache reicht von Englisch bis Bayerisch. Das witzige, kleine Damenorchester spannt einen weiten musikalischen Bogen zwischen Pop- und Weltmusik.

Jedes Jahr schließt die Kulturwoche am Wochenende ab mit dem Brunnenfest und einem Tanzabend unter dem Sternenzelt im festlich illuminierten Zehnthof. Am Samstagabend darf hier wieder das Tanzbein zu den Rhythmen der Musikgruppe "Brass Brachial" geschwungen werden. Der Festbetrieb am Sonntag beginnt um 13 Uhr. Hier ist ab 15 Uhr Blasmusik angesagt, erst vom Nachwuchs und danach von den erwachsenen Bläsern.

Der Kartenverkauf beginnt am Montag, 29. April: Gemeinde Bergrheinfeld, Hauptstraße 38, Tel.: (09721) 970013 oder 970023; weitere Informationen, auch zum Kinderprogramm, im Internet unter www.bergrheinfeld.de

Schlagworte

  • Bergrheinfeld
  • Horst Fröhling
  • Andrea Balzer
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Bernd Lemmerich
  • Blasmusik
  • Humoristen und Komiker
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Kulturwochen
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Musik
  • Musiker
  • Vernissagen
  • Weltmusik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!