Werneck

30-Jähriger aus Bezirkskrankenhaus entwichen: Wer hat den Mann gesehen?

Wird seit dem 16. Januar gesucht: Tristan K.
Foto: Polizeipräsidium Unterfranken | Wird seit dem 16. Januar gesucht: Tristan K.

Seit dem 16. Januar fahndet die Schweinfurter Polizei nach einem 30-Jährigen, der im Bezirkskrankenhaus untergebracht und während eines genehmigten Freigangs untergetaucht ist. Da umfangreiche Fahndungsmaßnahmen bislang nicht zum Auffinden des Mannes führten, bittet die Polizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung.

Der 30-jährige Tristan K. war wegen eines Betäubungsmitteldelikts rechtskräftig verurteilt und im Bezirkskrankenhaus Werneck untergebracht worden, wie es im Polizeibericht heißt. Am Sonntag, den 16. Januar, nutzte er einen genehmigten Freigang, um unterzutauchen. Auch wenn von dem 30-Jährigen keine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht, leitete die Schweinfurter Polizei umgehend umfangreiche Suchmaßnahmen in die Wege, in die auch ein Polizeihubschrauber und Personensuchhunde mit eingebunden waren. Allerdings fehlt von dem Gesuchten nach wie vor jede Spur.

Den Gesuchten beschreibt die Polizei folgendermaßen: 

  • 183 cm groß
  • Kräftige Statur
  • Rundes Gesicht
  • Blaue Augen
  • Vollbart

Hinweise an Tel.:  (09721) 2020

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Werneck
Die Allgemeinheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (19)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!