Schweinfurt

300 Jobs: Teile des Finanzamts München kommen nach Schweinfurt

OB Sebastian Remelé freut sich über qualifizierte Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst. Und er hat eine Idee, wo die Filiale der Finanzbehörde entstehen kann.
Baustelle Ledward-Kaserne: Oberbürgermeister Sebastian Remelé kann sich vorstellen, dass dort der Neubau entsteht, in den 300 Beamte des Münchner Finanzamts einziehen sollen. Finanzminister Albert Füracker gab am Donnerstag Einzelheiten der Verlagerung des Behördenteils nach Schweinfurt bekannt.
Baustelle Ledward-Kaserne: Oberbürgermeister Sebastian Remelé kann sich vorstellen, dass dort der Neubau entsteht, in den 300 Beamte des Münchner Finanzamts einziehen sollen. Foto: Nicolas Bettinger
300 Beamte des Finanzamts München sollen in den nächsten Jahren ihren Dienst in Schweinfurt verrichten. Finanzminister Albert Füracker (CSU) gab Einzelheiten des Umzugs des Behördenteils am Donnerstag persönlich im Rathaus bekannt. In der Stadt soll eine neue Bearbeitungsstelle für Steuererklärungen von Selbstständigen und Gewerbetreibenden entstehen und in zwei bis drei Jahren sukzessive die Arbeit aufnehmen. Die Ausbaustufe soll laut Füracker in etwa zehn Jahren mit 300 Jobs beendet sein.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten