Traustadt

35. Straßenweinfest war ein großer Erfolg

Die Eröffnung des Weinfestes. Unser Bild zeigt (von links): Festleiter Andreas Wolf, Weinprinzessin Lena I., Landrat Florian Töpper, 1.Bürgermeister Klaus Schenk und Staatssekretär Gerhard Eck. Foto: Robert Neubig

Festleiter Andreas Wolf eröffnete das Weinfest am Samstagabend. Ganz besonders begrüßte er die charmante Weinprinzessin Lena I. Nach ca. einer Woche Aufbau war es ein schöner Anblick, die Ortsmitte so gemütlich und stimmungsvoll zu sehen. Andreas Wolf gab einen Überblick über den Verlauf des Festes und bedankte sich bei den vielen Helferinnen und Helfern, die zum Aufbau und Gelingen des Festes beitrugen. Weinprinzessin Lena I. begrüßte die vielen Besucher und gab einen Überblick über die kulinarischen Köstlichkeiten.

Der Abend wurde von den "Bayernkrachern" musikalisch geleitet, die bereits zum dritten Mal in Traustadt waren. Das Repertoire erstreckte sich von Alpenrock & Volksmusik, über Partykrachern aus der Apre-Ski-Szene, über den angesagtesten Pop-, Rock- und Discohits der vergangenen Jahre, bis hin zu den brandaktuellen Charts. Sie sorgten für eine großartige Stimmung auf dem Festgelände.

Der Sonntag begann mit einem Frühschoppen, das anschließende Mittagessen wurde sehr gut besucht. Die Gruppe "FrankenArt" machte den musikalischen Auftakt und begeisterte die Besucher mit stimmungsvoller Musik.

Der Abend begann mit einem Empfang beim Elternhaus der Weinprinzessin. Andreas Wolf bedankte sich bei den Eltern der Weinprinzessin und ihren Helfern für die eifrige Mithilfe bei den Vorbereitungen zum Empfang. Konrad Schmitt begrüßte die anwesenden Gäste, ganz besonders  Landrat Florian Töpper. Er bedankte sich bei der Familie und der Verwandtschaft für die Mithilfe der letzten drei Jahre. Ohne sie hätten sie die Aufgaben nicht bewältigen können. Ferner bedankte er sich beim Weingut Weissenseel und beim Weinbau Braun für die großartige Unterstützung bei den Veranstaltungen. Er appellierte an alle Bewohner , dass sie die Festgemeinschaft unterstützen und damit für den Fortbestand des Weinfestes sorgen. Im Anschluss zogen die Ehrengäste unter den Klängen der "Trauschter Musikanten" zum Festplatz.

Am Festplatz begrüßte Festleiter Andreas Wolf die anwesenden Gäste. Ferner bedankte er sich bei der Familie Schmitt für den Empfang und stellte sie einzelnen Spezialitäten vor. Weinprinzessin Lena I. stellte den Weinadel vor. Es waren 17 amtierende und ehemalige Weinprinzessinnen, die Spargelprinzessin Christiane Reinhart, sowie drei Symbolfiguren des Weines und der ehemalige Bierprinz Sebastian Goger zum Weinfest gekommen. Sie bedankte sich für die schöne Zeit, die sie mit dem Weinadel in den letzten drei Jahren erlebte.

Landrat Florian Töpper freute sich, dass er wieder in Traustadt sein durfte. Er bedankte sich bei der Festgemeinschaft für die Mithilfe beim Fest. Auch sagte er, dass viele Besucher aus der Region da waren. Damit ein solches Fest reibungslos klappt, steckt viel Arbeit dahinter. Für eine kleine Ortschaft wie Traustadt war es ein Kraftakt, das Fest auszurichten. Er erinnerte an die einzigartige Gestaltung des Osterbrunnens.

1. Bürgermeister Klaus Schenk bedankte sich beim Festleiter Andreas Wolf und seinem Team für den gut geschmückten Festplatz. Er bedankte sich bei der Weinprinzessin Lena I., die den Frankenwein stets repräsentiert. Auch bedankte er sich bei den Winzerinnen und Winzern für die edlen Tropfen.

Staatssekretär Gerhard Eck bedankte sich bei der Weinprinzessin für ihr Engagement. Er sagte, dass sie in ihrer Freizeit anstatt verschiedener Hobbies den Frankenwein repräsentiert. In seinem Dank schloss er alle Weinprinzessinnen und Symbolfiguren ein. Es sei nicht nur Brauchtum, sondern auch ein Stück Wirtschaftskraft, von der alle in Franken zehren. Er dankte allen Helferinnen und Helfern, weil es bei der Vorbereitung und Durchführung eines Festes sehr viel Arbeit gibt. Viele helfen bereits seit 35 Jahren bei der Organisation oder Durchführung des Festes. In Franken machen die Lebensgewohnheiten, das Brauchtum und die fränkische Lebensart sehr viel aus. Die "Trauschter Musikanten" unterhielten die vielen Besucher mit einem reichhaltigen Repertoire.

Der Montag begann mit dem traditionellen Kesselfleischessen. Die "Blauen Zipfel" sorgten mit einem reichhaltigen Programm von "a bis Zipfel" für einen stimmungsvollen Abend.

Die "Trauschter Musikanten" spielten beim Empfang am Elternhaus der Weinprinzessin Lena I. Foto: Robert Neubig
Viele Besucher kamen zum 35. Weinfest nach Traustadt. Foto: Robert Neubig

Schlagworte

  • Traustadt
  • Robert Neubig
  • Andreas Wolf
  • Festplätze
  • Florian Töpper
  • Frankenweine
  • Gerhard Eck
  • Klaus Schenk
  • Volksmusik
  • Wein
  • Weinbau
  • Weinfeste
  • Weingärtner
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!