WASSERLOSEN

36 Meter hoher Funkmast mit zwei Plattformen

Auf einem Grundstück an den Gemarkungsgrenzen von Brebersdorf, Rütschenhausen und Schwemmelsbach in Nähe der Autobahn A7 will die Deutsche Funkturm GmbH einen 30 Meter hohen Schleuderbetonmast, zuzüglich einem sechs Meter hohen Aufsatzrohr mit zwei Plattformen, zur Verbesserung des Mobilfunkempfangs errichten.
Auf einem Grundstück an den Gemarkungsgrenzen von Brebersdorf, Rütschenhausen und Schwemmelsbach in Nähe der Autobahn A7 will die Deutsche Funkturm GmbH einen 30 Meter hohen Schleuderbetonmast, zuzüglich einem sechs Meter hohen Aufsatzrohr mit zwei Plattformen, zur Verbesserung des Mobilfunkempfangs errichten. Die Gemeinderäte stimmten in ihrer jüngsten Ratssitzung dem Vorhaben zu – unter der Bedingung, dass vor Beginn der Bauarbeiten vom Bauherrn eine Beweissicherung hinsichtlich Grenzzeichen und dem Ausbauzustand der Wege durchgeführt wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen