Schweinfurt

500 Euro für die Kindertafel

Eine 500-Euro-Spende des Oberndorfer Bürger- und Kulturvereins gab es für die Kindertafel. Auf dem Bild rund um den Oberndorfer Nikolaus (v.l.) Kindertafel-Vorsitzender Stefan Labus, Bürgermeisterin Sorya Lippert, Rita Kirst (2. Vorsitzende Bürgerverein), Marianne Prowald (Vorsit... Foto: Oliver Schikora

Für den Oberndorfer Bürger- und Kulturverein war es ein Jahr mit zahlreichen Aktivitäten, nicht zuletzt wegen des hundertsten Jahrestages der Eingemeindung Oberndorfs nach Schweinfurt, die 1919 stattfand und heuer im Rahmen der Ausstellung "Made in SW" auch entsprechend gewürdigt wurde. Bei der Christbaum-Erleuchtung vor dem Feuerwehrhaus, musikalisch umrahmt von den Oberndorfer Barden, übergab die Vorsitzende des Bürger- und Kulturvereins Oberndorf, Marianne Prowald, eine Spende über 500 Euro an den Vorsitzenden der Schweinfurter Kindertafel, Stefan Labus.

Seit der Gründung der Kindertafel vor zehn Jahren wurden über 550 000 Päckchen an Schulkinder geliefert. Die Kindertafel bringt nach eigenen Informationen gesundes Schulbrot für Kinder an 13 Grund-, Haupt-, Förderschulen und Kindergärten in Schweinfurt. Beheimatet ist die Kindertafel in der Friedrichstraße 8. An jedem Schultag werden ab 7 Uhr von ehrenamtlichen Mitarbeitern Frühstücksbeutel frisch gepackt, bis 9 Uhr dann mit einem Kühlfahrzeug zur ersten Pause an die Schulen geliefert. Derzeit sind es täglich 350 Päckchen, in denen ein belegtes Brot mit Käse oder Wurst, Butter, Rohkost, ein Stück Obst und ein Getränk enthalten sind. Mit der 500-Euro-Spende kann man über 300 Päckchen finanzieren.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Oliver Schikora
  • Barden
  • Butter
  • Bürger
  • Kinder und Jugendliche
  • Käse
  • Rohkost
  • Schulkinder
  • Sonderschulen
  • Stefan Labus
  • Veranstaltungen
  • Wurst und Wurstwaren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.