Oberschwarzach

500 Euro für den Förderverein

500 Euro für den Förderverein       -  (mabe)   Die Theatergruppe Oberschwarzach spendete im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zum „Tag des offenen Denkmals“ am Samstag 500 Euro an den Förderverein des Schlosses. Die Spende war ein Teil der Einnahmen aus den diesjährigen Aufführungen, die – wie in den vergangenen Jahren – einem guten Zweck zukommen sollen. Heuer solle das Geld der Förderverein erhalten, da man die Ziele und das Engagement der Mitglieder des Vereins unterstützen möchte, so Rosi Bausewein von der Theatergruppe. Zudem sei man der Meinung, dass das Schloss in öffentlicher Hand bleiben solle. Willi Groha aus dem Vorstand des Fördervereins nahm den symbolischen Scheck dankend entgegen und sagte, dass man für den Geldbetrag eine gute Verwendungsmöglichkeit finden werde. Im Bild: (von links) Willi Groha, Christian Ruppenstein, Rosi Bausewein, Silvia Murk, Thomas Beck und Martin Rüger.
Foto: Matthias Beck | (mabe) Die Theatergruppe Oberschwarzach spendete im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zum „Tag des offenen Denkmals“ am Samstag 500 Euro an den Förderverein des Schlosses. Die Spende war ein Teil der Einnahmen aus den diesjährigen Aufführungen, die – wie in den vergangenen Jahren – einem guten Zweck zukommen sollen. Heuer solle das Geld der Förderverein erhalten, da man die Ziele und das Engagement der Mitglieder des Vereins unterstützen möchte, so Rosi Bausewein von der Theatergruppe. Zudem sei man der Meinung, dass das Schloss in öffentlicher Hand bleiben solle. Willi Groha aus dem Vorstand des Fördervereins nahm den symbolischen Scheck dankend entgegen und sagte, dass man für den Geldbetrag eine gute Verwendungsmöglichkeit finden werde. Im Bild: (von links) Willi Groha, Christian Ruppenstein, Rosi Bausewein, Silvia Murk, Thomas Beck und Martin Rüger.

Die Theatergruppe Oberschwarzach spendete im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zum „Tag des offenen Denkmals“ am Samstag 500 Euro an den Förderverein des Schlosses. Die Spende war ein Teil der Einnahmen aus den diesjährigen Aufführungen, die – wie in den vergangenen Jahren – einem guten Zweck zukommen sollen. Heuer solle das Geld der Förderverein erhalten, da man die Ziele und das Engagement der Mitglieder des Vereins unterstützen möchte, so Rosi Bausewein von der Theatergruppe. Zudem sei man der Meinung, dass das Schloss in öffentlicher Hand bleiben solle.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung