Schweinfurt

7. Gesundheitsmesse: Was uns gesund hält und gesund macht

4000 Besucher hat die Messe in den Vorjahren gezählt und auch diesmal war der Andrang groß. Wer sich auf "Gesundheit und Medizin zum Anfassen" einlässt, wird überrascht.
"Gesundheit und Medizin zum Anfassen" ist ein Slogan der Schweinfurter Gesundheitsmesse. Und nicht umsonst gewählt, wie man sieht. Diese beiden jungen Besucher im Konferenzzentrum hat das Herzmodell besonders fasziniert. Foto: Josef Lamber
Ein Ball liegt in jeder Hand, der eine blau, der andere gelb. Wer es nun schafft, die beiden in die Luft zu werfen, die Hände schnell zu überkreuzen und die Bälle dann so aufzufangen, dass sie in der jeweils anderen Hand liegen als vor dem Wurf, hat trainiert. Sein Gehirn, um genau zu sein. Mit  Gehirnjogging kann man etwas gegen Demenz tun, erklärt die Dame am Stand der SKD. Die Sache mit den Bällen ist nur eine von einigen Übungen, mit deren Hilfe sich der Ausbruch der Krankheit hinauszögern lässt. Um bis zu fünf Jahre. Oberbürgermeister Sebastian Remelé, der als Schirmherr mit seiner Frau Monika ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen