Sennfeld

Satzung über Begründung eines besonderen Vorkaufsrechts

Zweiter Bürgermeister Helmut Heimrich informierte in der Sitzung, dass für das Anwesen beziehungsweise die Grundstücke mit den Flurnummern 27, 27/1, 27/2, 27/3, 27/4, 27/5, 27/6, 28,29, 30/2 und 31 der Gemarkung Sennfeld(Hauptstrasse 17) mit der Satzung ein besonderes Vorkaufsrecht begründet werden soll, weil diese ...
Zweiter Bürgermeister Helmut Heimrich informierte in der Sitzung, dass für das Anwesen beziehungsweise die Grundstücke mit den Flurnummern 27, 27/1, 27/2, 27/3, 27/4, 27/5, 27/6, 28,29, 30/2 und 31 der Gemarkung Sennfeld(Hauptstrasse 17) mit der Satzung ein besonderes Vorkaufsrecht begründet werden soll, weil diese nach der städteplanerischen Konzeption der Gemeinde Sennfeld unabdingbar sind. Auf den von der Satzung betroffenen Flächen soll die Durchführung von städtebaulichen Maßnahmen ermöglicht werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen