GOCHSHEIM

Ärger im Gemeinderat

Die Generalsanierung der „Uhlandhäuser“, gemeint sind die gemeindeeigenen Miethäuser Uhlandstraße 41, 43 und 45, geht jetzt los. Der Gemeinderat vergab die ersten Aufträge für die Sanierung des Anwesens Nr. 45.

Die Angebote machen ein Auftragsvolumen von gut 445 000 Euro aus. Die Kostenschätzungen lagen 40 000 Euro höher. Der Gemeinderat winkte mit der Mehrheit von SPD und CSU/Freie Bürger die Aufträge durch. Allerdings stimmten die Freien Wähler geschlossen gegen jeden einzelnen Tagesordnungspunkt zu diesem Thema. Den Grund verriet Sprecher Edwin Hußlein. Er bemängelte, dass in den Sitzungsvorlagen jeweils nur das Angebot der günstigsten Firma aufgeführt war. „Wir brauchen alle Angebote“, monierte er. Schließlich müssten die Gemeinderäte wissen, für was „wir uns entscheiden“. Es sei legitim, dass „wir auch diese Info erhalten“.

Geschäftsleiter Udo Böhnlein wies darauf hin, dass es hierzu unterschiedliche Rechtsauffassungen gebe. Die Angebote seien, so eine Stellungnahme des Innenministeriums, nicht öffentlich. Die Zahl der Angebote werde angegeben und die Auswertung veröffentlicht.

Matthias Riedl gab Hußlein im Grunde Recht: „Was spricht dagegen, die Preisspanne zum Zweiten zu nennen – ohne Namensnennung?“ Jürgen Sander hingegen war mit dem Vorgehen zufrieden. Zur Kontrolle gebe es ja die Rechnungsprüfung. Es wurden vergeben: Elektroinstallation (58 000 Euro) an eine Gochsheimer Firma, Außenputz und Gerüstbau (64 000 Euro) an einen Betrieb aus Oerlenbach, Fenster (56 000 Euro) an einen Hersteller aus Hesselbach, Sanitärinstallation (73 000 Euro) an eine Veitshöchheimer Firma, Heizungsinstallation (65 000 Euro) an einen Wonfurter Betrieb, Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten (47 000 Euro) an eine Schweinfurter Firma und Rohbauarbeiten (82 000 Euro) an einen Marktsteinacher Betrieb.

Schlagworte

  • Gochsheim
  • Herbert Markert
  • Freie Wähler
  • Generalsanierungen
  • Rechtsauffassung
  • SPD
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!