Löffelsterz

Alexander Nicklaus will ins Schonunger Rathaus

Auch in den eigenen Reihen ist kontrovers diskutiert worden. Doch nun gehen die Freien Wähler mit einem eigenen Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkampf.
Alexander Nicklaus will für die Freien Wähler den Chefsessel im Schonunger Rathaus erobern. Foto: Ursula Lux

Bis 2014 gab es im Schonunger Gemeinderat eine absolute Mehrheit. Dann gründete sich –losgelöst von den etablierten Parteien – der Verein der Freien Wähler und die Mehrheit war gebrochen. Nach anfänglichem Schock habe man nun ein gutes konstruktives Miteinander im Gemeinderat, blickte dritter Bürgermeister Andre Merz zurück auf die kurze Geschichte der Freien Wähler. Die nominierten nun nicht nur ihre Gemeinderatskandidaten, sondern auch Alexander Nicklaus als künftigen Bürgermeister.

"Unser Kandidat kandidiert nicht gegen Stefan Rottmann, sondern für das Amt", betonte Wolfgang Schuler. Die Kandidatur sei auch in den eigenen Reihen kontrovers diskutiert worden, meinte Merz, aber wenn man fähige Leute habe, müsse man auch einen Bürgermeisterkandidaten stellen. Man werde einen fairen Wahlkampf führen, versprach er.

Nicklaus erklärte dann zunächst, warum er für die Freien Wähler Bürgermeister werden will, aber nicht auf deren, sondern auf der Löffelsterzer Liste steht. "Weil die Löffelsterzer ihre Liste ankreuzen und ich ihnen keine Stimmen nehmen will." Welcher Gruppierung im Gemeinderat sich die gewählten Gemeinderäte aus Löffelsterz dann anschließen werden, darin seien sie völlig frei. Aber die ersten drei Kandidaten hätten schon signalisiert, zu den Freien Wählern zu gehen.

Eine "liebens- und lebenswerte, zukunftsfähige Gemeinde für alle Generationen" will Nicklaus mit "unabhängiger parteifreier Arbeit" erreichen. Bürgernah und sachbezogen will er amtieren. Und er wünscht sich eine Gemeindepolitik ohne Fraktionen. Der 52-Jährige ist Vater zweier erwachsener Kinder und "Löffelsterzer mit Leib und Seele". Der gelernte Bankkaufmann bildete sich als Fachagrarwirt Rechnungswesen weiter und arbeitet seit 2007 als Steuerberater. Ehrenamtlich ist er vielseitig sportlich, kirchlich und musikalisch engagiert. Wodurch er "gut vernetzt" sei, betonte Nicklaus. Beruflich trage er derzeit für 20 Mitarbeiter Verantwortung. Nicklaus betonte, Herausforderungen zu lieben und sachbezogen arbeiten zu wollen. "Ich habe kein politisches Denken."

Die Gemeinderatsliste der Freien Wähler Schonungen wird angeführt von Stefan Hofmann (Schonungen). Ihm folgen: Bernhard Hub (Reichmannshausen), Peter Rottmann (Schonungen), Wolfgang Schuler (Abersfeld), Christian Back (Forst), Jan Stojdl (Hausen), Jan Bauer (Schonungen), Andre Merz (Marktsteinach), Udo Sauer (Abersfeld), Verena Gütter (Schonungen), Adalbert Lösch (Löffelsterz), Jochen Proksch (Marktsteinach), Daniel Weidinger (Schonungen), Udo Zimmermann (Abersfeld), Annika Trabandt (Marktsteinach), Peter Scheuring (Schonungen), Alexandra Reuß (Hausen), Tobias Hofmann (Schonungen), Gerd Ehrhard (Abersfeld) und Mike Gärtner (Marktsteinach).

Rückblick

  1. Wahlkampf im Landkreis: Party und Politik am Drei-Dörfer-Eck
  2. SPD und Freie Wähler nominieren ihre Kandidaten
  3. Live-Ticker zum Nachlesen: So lief das Rede-Duell Töpper/Zachmann
  4. Kneuer und Edeka: Win-win im Supermarkt
  5. Liveticker: So läuft die Podiumsdiskussion der Landratskandidaten
  6. Alexander Nicklaus will ins Schonunger Rathaus
  7. Oberwerrn: CSU-Chef Norbert Hart hat hingeschmissen
  8. Landratswahl: Töpper und Zachmann im Rededuell
  9. Kreistagswahl: Linke für Sozialbindung bei Mieten
  10. Kommentar: Mit Kanonen auf Spatzen
  11. Kreistag: Heftiger Streit rund um Schweinfurter Gewerbepark Conn-Barracks
  12. Freie Wählergemeinschaft Wasserlosen stellt Kandidatenliste auf
  13. Manuel Mannichl will Bürgermeister werden
  14. Benedikt Müller will Schwebheimer Bürgermeister werden
  15. Hemmerich einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert
  16. Wülfershausen stellt 16 Kandidaten für die Gemeinderatswahl
  17. FWG nominiert Liste für Kommunalwahl
  18. Manfred Schötz von der CSU wieder nominiert
  19. Parteinotiz: Zwölf Kandidaten für den Marktgemeinderat
  20. SPD hat nominiert: Alle Altersgruppen vertreten
  21. SPD: Generationswechsel mit "perfektem Reißverschluss"
  22. Kommunalwahl 2020: Tobias Blesch tritt wieder an
  23. Jochen Kraft kandidiert als Bürgermeister für Euerbach
  24. Klaus Schenk kandidiert wieder als Bürgermeister
  25. Unabhängige Wählergemeinschaft Heidenfeld nominiert
  26. Die Gemeinderatsliste der CSU Sennfeld
  27. WG Ebertshausen nominiert für den Gemeinderat
  28. Freie-Wähler-Gruppierung stellt Liste für die Kommunalwahl auf
  29. Freie Wähler nominieren Gemeinderatskandidaten
  30. CSU und Wählergemeinschaft: gemeinsame Liste steht
  31. CSU-OGW nominiert Anton Gößmann
  32. Bergrheinfelder CSU-Kandidatenliste steht fest
  33. Nominierung zur Kommunalwahl 2020 in Hergolshausen
  34. 20 Kandidaten aufgestellt
  35. Michael Wolf ist Kandidat für das Bürgermeisteramt
  36. Bürgermeisterwahl: Wählergruppe Achtsam stellt Kandidatin auf
  37. Oberspiesheimer Gemeinderatsliste nominiert
  38. CSU hat Kandidaten für Wahl nominiert
  39. Überparteiliche Wählergemeinschaft nominiert Heckenlauer
  40. Bürgermeisterwahl: CSU schickt Jennifer Köhler ins Rennen
  41. Bürgermeisterwahl: Stettbacher unterstützen Schäflein
  42. Alfons Hespelein will Bürgermeister von Oberschwarzach werden
  43. Jochen Kraft ist Bürgermeisterkandidat der SPD für Euerbach
  44. Kreistagswahl: Grüne kämpfen für neue Mehrheit
  45. Freie Wähler unterstützen Landrat Töpper
  46. CSU will keinen Berufspolitiker im Geldersheimer Rathaus
  47. Kreistagswahl: Freie Wähler wollen Trend für sich nutzen
  48. Gegenkandidat für Bürgermeister Nätscher
  49. Landratswahl: Kein Kandidat der Freien Wähler
  50. Kreistag Schweinfurt: SPD strebt 13 Mandate an

Schlagworte

  • Löffelsterz
  • Ursula Lux
  • Abersfeld
  • Bankkauffrauen und Bankkaufmänner
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Schweinfurt
  • Löffelsterz
  • Marktsteinach
  • Mitarbeiter und Personal
  • Reichmannshausen
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stefan Rottmann
  • Steuerberater
  • Udo Zimmermann
  • Wahlkampf
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.