Heidenfeld

Alles für die Affen bei der Heidenfelder Sängerelf

Lauter tierisch wilde Tiger bei der Purzelgarde der Sänger-11 begeisterten das Publikum Foto: Daniela Schneider

"Alles für die Affen" hieß es am vergangenen Wochenende bei der Auftakt-Elferratssitzung der Heidenfelder Sängerelf. Die Stimmung in der ausverkauften Mehrzweckhalle: Von Anfang an tierisch gut. Schon die ersten Minuten brachten das teils wild kostümierte Publikum zum Johlen. Erst legten die wie immer charmant moderierenden "Stachus-Sisters" Gisela Schneider und Christine Götz mit Gardemädchen und Elferrat eine schmissige Sohle aufs Mehrzweckhallen-Parkett, dann cruiste der nicht gerade kurze Elferrats-Neuzugang Hannes Janiella fürs Aufnahmeritual im Bobbycar über die Bühne.

Auch die neuen - wie einige Seitenhiebe verrieten, nicht gemeindlich geförderten - Gardekostüme in zarten Farbtönen kamen super an, zumal sie die verschiedenen Gardetanzgruppen bei ihren tollen Darbietungen so schön ins rechte Licht rückten. Überhaupt wurde viel getanzt und noch mehr gelacht, eine Stimmungsrakete jagte die nächste im Programm.

Die Garden zeigten rasante Polkas und Gardetänze, die Kleinsten der Purzelgarde begeisterten als niedliche Tiger und die Showgirls tanzten sich von der Raupe zum Schmetterling. Die Crazy Girls schwangen  als Flamingos die pinken Tanzbeine und die Tanzgarde erweckte im Showteil mit viel Schwung die lustige Tierbande aus dem Filmhit Madagaskar zum Leben.

Bei der "Showgruppe" war mit 66 Jahren trotz Rollatoren noch nicht mal bei AC/DC Schluss  und das Männerballett präsentierte sich diesmal nicht wie sonst sexy, sondern als Igel Mecki eher krummbeinig-strickstrümpfig. Kurz vor dem großen Finale weit nach Mitternacht schließlich tanzte sich Tanzmariechen Louisa Krämer mit einem fast akrobatischen Tanz in die Herzen des Publikums.

Ein letztes Mal gab es den obligatorischen bürgermeisterlichen Witz von Albrecht Hofmann und auch Martin Weth kam ebenso wenig um einen witzigen Bühnenauftritt herum, wie Simon Stock, der zum Gemeinderatssitzungsbesuch lud, schließlich "gäbe es da auch immer was zu lachen".

Die "Becks-Bande" lief zu "sparsamen" Höchstformen auf und zeigte, dass eine Faschingssitzung durchaus im 14-Minuten-Schnelldurchlauf zu stemmen ist: Mit einfach donnerndem Helau, bürgermeisterlichen Sparwitzen, rasanten Tänzen, sekundenschnellen Schunkelrunden und eingedampften Büttenreden - "klingt komisch, ist aber so" und dazu superwitzig.

Mit im Schlepptau: erstmals das "possierliche" Tanzmariechen Jürgen Beck, der später dann wie gewohnt als Feuerwehrmann in "Stichellaune" weitaus länger über die Lage in Häderfald und die Bürgermeisterwahl sinnierte, als die vorangegangene "Highspeed-Sitzung" dauerte.

Fotoserie

Elferratssitzung

zur Fotoansicht

Erstmals in der Bütt: Die Geo-Importe Silvia Stühler-Geist und Ehemann Peter, die sich unter der Bettdecke allerlei eheliche Gemeinheiten flüsterten. Auch die Häderfalder Hausfrau Waltraud Köhler kämpfte mit dem Ehefrust, doch halfen da, wie von Telefonstimme Chanel alias Susi Post geraten,  weder Candlelight-Dinner noch Latexanzug.

Chorleiterin Silvia Albert begeisterte erst gemeinsam mit den "Main-Voices" und einem coolen Songrepertoire für den Elferrat und dann mit Ehemann Michael im musikkabarettistischem Auftritt als "Austauschstudenten aus Röthlein", die sich gehörig den Marsch bliesen, weil sie sich nicht auf den Notenständer einigen konnten.

Die sitzungspräsidialen "Zooführerinnen" berichteten als Dorftratschen was in der affigen Großgemeinde so alles "für die Affen ist" und der Märchenclub - mittlerweile zum Trio geschrumpft - hatte eine aberwitzige Adaption des Rapunzel-Klassikers im närrischen Angebot. 

"Gemeindetaucher" Dominik Kaufmann tauchte schließlich - im Kanalsystem falsch abgebogen - auf der Faschingsbühne auf, um vor dem Abtauchen dann noch einigen die Leviten zu lesen. Und wie es sich für den Gesangverein gehört, gab es zum Abschluss das gemeinsame "Sänger-Elf-Lied" bevor zur Polonaise durch den Saal die Löcher nochmal tierisch aus dem Käse flogen.

Mit 66 Jahren fängt es bei der Showgruppe der Sänger-11 erst richtig an - zumindest im Häderfalder Fasching. Foto: Daniela Schneider

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Heidenfeld
  • Daniela Schneider
  • AC/DC
  • Albrecht Hofmann
  • Bobby-Cars
  • Chorleiterinnen
  • Coco Chanel
  • Ehe
  • Ehegatten
  • Fasching
  • Feuerwehrleute
  • Heidenfeld
  • Showgirls
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!