OBERWERRN

Als Kinder am Flughafenzaun „gehängt“

Die Sonderausstellung „Flugplatz – Geldersheim – Niederwerrn – Schweinfurt“ in der Oberwerrner Festscheune gibt einen tiefen Blick in manch verblüffende Geschichte hinter der Geschichte, rund um Conn Barracks, Geldersheimer Fliegerhorst, Schweinfurter Panzerkaserne, Brönnhof und Heerestraße.
Das Modell eines deutschen Flakgeschützes (rechts), wie es am Willy-Sachs-Stadion stand. Foto: Uwe Eichler
Die deutsch-amerikanischen Beziehungen in Schweinfurt sind nach dem Abzug der US-Army nicht mehr gar so gewichtig wie auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs, als noch „Atomic Annie“ durch das Umland rollte: Über 50 Tonnen wog die stattliche Amerikanerin, ein riesiges Atomgeschütz Marke M65, das im Ernstfall unter anderem nukleare Granaten abgefeuert hätte. Ob die „atomare Annie“ beim Rangieren durch Geldersheim, zwischen zwei Zugmaschinen, wirklich mal eine Hausecke ramponiert hat? Nicht einmal der ortskundige Heimatforscher Alfred Popp mag das bestätigen. Ansonsten bietet seine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen