Altenmünster

Altenmünster: Unsere Kirche soll schöner werden

Der Pilgerhof ist geschlossen, jetzt rückt die Kirche wieder in den Mittelpunkt. Und wird mit kleinen Mitteln verschönert.
Pfarrer Eugen Daigeler und Gerlinde Erhart in der Kirche von Altenmünster Foto: Susanne Wiedemann
"Porta patet - magis cor", zu deutsch: "Die Tür steht offen, noch mehr das Herz." So ist über vielen, alten Klosterportalen zu lesen. Das soll auch für die katholische Pfarrkirche in Altenmünster gelten, so ist es jedenfalls das Anliegen der Kirchenverwaltung mit Kirchenpfleger Michael Münch. Die kleine Pfarrgemeinde im Schweinfurter Oberland hat sichnach der Schließung des Pilgerhofes dazu entschlossen, die alte Kirche, in der bereits der selige Liborius Wagner Gottesdienst gefeiert hat, zu verschönern, so Pfarrer Eugen Daigeler. Ein wichtiger Beitrag dazu war die Renovierung der Kirchentüre, die von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen