SCHWEINFURT

Amtlich: Kathi Petersen ist Abgeordnete

Kathi Petersen hat es geschafft und zieht in den Landtag ein. Sie holte insgesamt 22334 Stimmen; das reichte, um das vierte unterfränkische Mandat für die SPD zu gewinnen.
Kathi Petersen (SPD), dsladaöd
Kathi Petersen hat es geschafft und zieht in den Landtag ein. Sie holte insgesamt 22334 Stimmen; das reichte, um das vierte unterfränkische Mandat für die SPD zu gewinnen. Sie distanzierte den bisherigen Abgeordneten Harald Schneider um mehr als 2500 Stimmen. Petersens Erfolg hatte sich im Laufe des Tages abgezeichnet, als zwei Stimmkreise (Bad Kissingen und Aschaffenburg-Ost) noch nicht komplett ausgezählt waren. Bereits da hatte sie 3000 Stimmen Vorsprung, die Schneider nicht mehr einholen konnte. Damit hat Schweinfurt nach zehn Jahren Abstinenz wieder einen SPD-Vertreter im Landtag.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen