Obbach

Angezapft: Das erste regionale Ökobier ist abgefüllt

Es ist ein klassisches Helles mit zwölf Prozent Stammwürze, das neue "Guts Bier". Und es hat eine besondere Note. Denn der Braumeister hat einen Mandarina Bavaria beigemischt.
Es ist angezapft! Auf dem Schloss Gut Obbach wurde am Sonntagmittag das erste regional erzeugte Ökobier ausgeschenkt. Es ist aus einer Kooperation des Gutshofs mit der Mälzerei Schubert in Schweinfurt und der Brauerei Martin in Hausen entstanden. Foto: Irene Spiegel
Es ging weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Schon eine Stunde nach dem Bieranstich waren die drei Fässer "Guts Bier" leer. Die rund 500 Gäste, die zum Bieranstich-Fest in den Obbacher Schlosspark gekommen waren, standen Schlange am Ausschank des ersten regional erzeugten Ökobiers. Das "Guts Bier" ist eine Kooperation des Obbacher Gutshofs mit der Mälzerei Schubert in Schweinfurt und der Brauerei Martin in Hausen. Der Gutshof hat die Biogerste angebaut, in der traditionsreichen Mälzerei Schubert wurde sie vermälzt und in der Brauerei von Ulrich Martin mit Biohopfen zum Ökobier gebraut.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen