SCHWEINFURT

Ankerzentren: SPD sieht Nachbesserungsbedarf

Nach einem Besuch der Flüchtlingseinrichtung in Schweinfurt ist Kerstin Westphal enttäuscht. Verärgert ist sie, weil ihr ein Besuch zunächst verweigert wurde.
Die Ledward Kaserne in Schweinfurt war erst Erstaufnahmeeinrichtung und ist jetzt Ankerzentrum. Foto: Anand Anders
Aus der SPD kommt Kritik an den sogenannten Ankerzentren. Nach einem Besuch der Einrichtung in Schweinfurt spricht die Europaabgeordnete Kerstin Westphal von „konzeptionellen Schwächen“. Die Probleme, die es in Schweinfurt gab, als die Einrichtung noch Erstaufnahmeeinrichtung hieß, seien nach wie vor nicht gelöst, so Westphal. „Die Idee der Ankerzentren war, dass es schnellere Entscheidungen zum Status der Geflüchteten geben sollte. Das ist hier überhaupt nicht der Fall.“ Lob für die Helfer, Kritik an Seehofer Ähnlich sieht es Michael Roth, SPD-Staatsminister im Auswärtigen Amt, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen