SCHWEINFURT

Asyl-Sondersitzung: Die Balance halten

Um Zahlen und Fakten ging es bei der Sondersitzung des Stadtrates zum Thema Asyl. Es ging aber auch um unterschiedliche Einschätzungen der Lage. Und um unterschiedliche Ideen, was die Stadt machen kann und was sie machen könnte (dazu mehr in der nächsten Ausgabe).
Erstaufnahme, Asyl
Foto: Martina Müller
Um Zahlen und Fakten ging es bei der Sondersitzung des Stadtrates zum Thema Asyl. Es ging aber auch um unterschiedliche Einschätzungen der Lage. Und um unterschiedliche Ideen, was die Stadt machen kann und was sie machen könnte (dazu mehr in der nächsten Ausgabe). Die SPD-Fraktion hatte diese Sondersitzung gemeinsam mit der Linken, Bündnis 90/Grüne, Schweinfurter Liste und pro Schweinfurt beantragt. OB Remelé war einer solchen Sitzung zunächst ablehnend gegenübergestanden. Einerseits informiere die Verwaltung regelmäßig, andererseits sollte man sie nicht weiter belasten. In der Sondersitzung am Dienstag ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen