OBERLAURINGEN

Attacken gegen den Kirchenvorstand

Die Gräben in der Kirchengemeinde Oberlauringen bleiben tief: Auf der einen Seite die Kirchenvorstände, auf der anderen Pfarrer Dietmar Schmurlack.
Ist das Pfarrhaus in Oberlauringen auch in Zukunft die Wohnstätte der Familie Schmurlack? Das ist die Schlüssel-Frage im kapitalen Konflikt innerhalb der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde. Foto: FOTO Wolfgang Hüssner
Es ist ein bemerkenswerter, ein denkwürdiger, wohl auch ein historischer Abend, dieser Sonntagabend in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Oberlauringen. Gut 100 Teilnehmer haben sich eingefunden. Auf neutralem Boden im Saal des TSV-Sportheimes. Zur Gemeindeversammlung. Aktueller Anlass: Die harschen Konflikte innerhalb der Kirchengemeinde mit dem Vorstand und seinen Anhängern auf der einen Seite und Pfarrer Dietmar Schmurlack, Vorstandsgegnern und dem nach Wetzhausen abgewanderten Gospelchor auf der anderen Seite. So ist der Versammlungsleiter schon im Vorfeld hörbar bemüht, den Emotionspegel ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen