Niederwerrn

Auch Büro-Propeller beschert frischen Wind

Am Ende eines langen Jahres, nach zwölf Sitzungen und 129 Tagesordnungspunkten, dürfen sich die Gemeinderäte für einen Moment zurücklehnen - und sich mit dem USB-Ventilator abkühlen, den es als Weihnachtsgeschenk von Bürgermeisterin Bettina Bärmann gab.
Am Ende eines langen Jahres, nach zwölf Sitzungen und 129 Tagesordnungspunkten, dürfen sich die Gemeinderäte für einen Moment zurücklehnen - und sich mit dem USB-Ventilator abkühlen, den es als Weihnachtsgeschenk von Bürgermeisterin Bettina Bärmann gab. Die Rede ist von einem am Computer anschließbaren Büro-Propeller. Frischer Wind soll auch durch die Grund- und Mittelschule wehen: Für das "Digitale Klassenzimmer" wurden im Rahmen des "Masterplans Bayern Digital II" 38 000 Euro zur Verfügung gestellt, abrufbar bis Ende 2020.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen