REGION GEROLZHOFEN

Auch Umweltministerium hat rechtliche Zweifel

Das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat rechtliche Bedenken bezüglich der Ausweisung des rund 757 Hektar großen Schutzgebietes im Staatswald nördlich von Ebrach. Dies berichtet Sabine Weinbeer von den Freien Wählern (FW) Haßberge in einer Pressemitteilung.
Die »heiligen Hallen der Förster" wird Kleinengelein im Steigerwald auch genannt. Hier, nahe des Zabelsteins, stehen uralte Buchen, die ältesten mehr als 300 Jahre alt.
Foto: FOTO Katharina Winterhalter
Das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat rechtliche Bedenken bezüglich der Ausweisung des rund 757 Hektar großen Schutzgebietes im Staatswald nördlich von Ebrach. Dies berichtet Sabine Weinbeer von den Freien Wählern (FW) Haßberge in einer Pressemitteilung. Der Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Fahn (FW) hatte beim Ministerium eine entsprechende Anfrage gestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen