MÜHLHAUSEN

„Aus Überzeugung“ für die Natur

Konventionell und biologisch wirtschaftende Landwirte trafen sich zum Öko-Landbautag in Mühlhausen. Öko-Landwirt Bernhard Sauer informierte die etwa 60 Landwirte aus ganz Unterfranken über den Anbau von Bio-Getreide, hack- und Ölfrüchten.
Den Austausch von konventionell und biologisch wirtschaftenden Betrieben zu fördern, lautete das Ziel der Veranstaltung der Öko-Modellregion Oberes Werntal am Naturland-Hof von Bernhard Sauer (im grünen T-Shirt) in Mühlhausen. Foto: Foto: Silvia Eidel
Disteln im Weizenacker, ein ungesund wirkendes Dinkelfeld, aber auch saubere Maisreihen oder prächtige Karottenpflanzen: Der Öko-Landbau hat viele Seiten und ist – genau wie beim konventionellen Wirtschaften – vom fachlichen Können des Landwirts abhängig. Sich davon ein Bild zu machen, offen zu sein für Anderes, so lautete der Wunsch, der über dem Treffen von Öko-Landwirten und konventionellen Betrieben stand, ausgerechnet zum Weltbauerntag. Am 1. Juni findet seit der Expo-Ausstellung 2000 in Hannover der internationale Tag der Bauern statt, ausgerufen von der UNO, den Vereinten Nationen. Damit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen