SULZDORF

Aus dem Polizeibericht

In deutlichen Schlangenlinien war ein Autofahrer in der Nacht zum Freitag auf der Hauptstraße in Sulzdorf unterwegs. Auf ihm kommt jetzt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu berichtet die Polizei. Gegen 1.40 Uhr schloss eine Streifenwagenbesatzung in der Ortschaft auf einen vorausfahrenden Mercedes auf. Auf Grund der sichtbar unsicheren Fahrweise wurde das Fahrzeug von der Polizei gestoppt. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten bei dem 39-Jährigen aus dem benachbarten Landkreis eine deutliche Alkoholfahne wahr. Beim Vorzeigen von Verbandskasten und Warndreieck konnte er sich kaum auf den Beinen halten. Ein Atemalkoholtest zeigte den Wert von 1,82 Promille an. Damit war es vorbei mit der Weiterfahrt, der Fahrzeugschlüssel wurde vorübergehend konfisziert. Dann ging es Richtung Schweinfurt, wo im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Nach Sicherstellung des Führerscheins wurde der Mann wieder entlassen.

Auto mutwillig zerkratzt – 2000 Euro Schaden

Weder die genaue Tatzeit noch der genaue Tatort kann vom Opfer für die mutwillige Beschädigung ihres grauen VW Golf angegeben werden. Fest steht nur, dass ihr Auto nun zwei längsseits verlaufende Kratzer über die komplette Fahrzeugseite hat. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Als möglicher Tatzeitraum kommt die Zeit zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen in Frage. Als mögliche Tatorte kommen die Friedrich-Ebert-Straße 21 in Niederwerrn sowie die Marsstraße und der Parkplatz des Stadtbahnhofes in Schweinfurt ebenfalls noch in Betracht.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet mögliche Zeugen der Sachbeschädigung um Hinweise unter Tel. (0 97 21) 20 20.

Ladendiebin im Schuhgeschäft

Eine 45-jährige Frau aus Eltmann wurde am Donnerstagmittag beim Diebstahl in einem Schuhgeschäft in Sennfeld erwischt. Sie wird jetzt wegen Ladendiebstahls bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, heißt es im Bericht der Polizei. Gegen 12.45 Uhr ertönte plötzlich die Alarmanlage, als die Kundin zusammen mit ihrer minderjährigen Tochter das Fachgeschäft in der August-Borsig-Straße verlassen wollte.

Bei der Nachschau durch eine Angestellte fand diese, versteckt unter weiteren Waren, Schuhe im Wert von 25 Euro aus ihrem Geschäft in der großen Tasche der Beschuldigten.

Erst der Unfall, dann die letztlich erfolglose Flucht

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag bei Weyer flüchtete die Verursacherin, eine 73-jährige Schweinfurterin, von der Unfallstelle, so die Polizei. Die durch den Unfall Geschädigte nahm das allerdings so nicht hin und fuhr der Unfallverursacherin nach und konnte sie in Schonungen doch noch zum Anhalten bewegen. Gegen 17.30 Uhr fuhr die spätere Beschuldigte an der Anschlussstelle Schonungen mit ihrem Ford Fiesta von der Autobahn A 70 ab. An der Einmündung zur bevorrechtigen Bundesstraße 303 missachtete sie allerdings die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß mit einer in Richtung Coburg fahrenden 71-Jährigen, die mit einem Mercedes unterwegs war. Dadurch wurde der Mercedes in die angrenzende Leitplanke gedrückt. Ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern, fuhr die Unfallverursacherin zunächst Richtung Coburg weiter, um danach weiter über die Bundesstraße 26 nach Schonungen zu fahren. Das Unfallopfer, deren Auto nach dem Anstoß an die Leitplanke glücklicherweise noch fahrtauglich war, folgte der Unfallverursacherin.

Durch ständiges Hupen und Lichthupe betätigen wollte sie die andere Unfallbeteiligte zum Anhalten bewegen. In der Straße „Schrotberg“ in Schonungen hielt die Flüchtige endlich an. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen und der Leitplanke, so schätzt die Polizei, wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht ist gegen die 73-Jährige eingeleitet worden, heißt es im Polizeibericht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sulzdorf
  • Alkohol am Steuer
  • Polizeiinspektion Ebern
  • Polizeiinspektion Schweinfurt
  • Schuhgeschäfte
  • VW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!