SCHNACKENWERTH

Aus eins mach zwei

Mittendrin: Ein fränkischen Doppelhof wird geteilt und mit viel Arbeit in einen Wohntraum für zwei Familien verwandelt
Haus Olerink mit Vorplatz und Anbau. Der fränkische Stil blieb auch nach der Sanierung und Dämmung des alten Sandstein-Bauernhauses des Ehepaars Olerink erhalten. Das nach hinten versetzte Hoftor ermöglicht einen neuen Vorplatz. Foto: Foto: Anand Anders
Heimischer Sandstein prägt auf unterschiedliche Weise diese beiden Anwesen. Früher bildeten sie eine Einheit als fränkischer Doppelhof im Altort von Schnackenwerth. Heute, nach der Teilung des Grundstücks, nach dem Abriss von sieben alten Gebäuden und nach siebenjähriger gemeinsamer Arbeit der Besitzerfamilien Pfister und Olerink – Bruder und Schwester mit ihren Partnern – bereichert wieder junges Leben das stattliche Wohnhaus und die (Wohn-)Scheune. Zwei Bauernfamilien teilten sich einst die schmale, aber langgestreckte gemeinsame Hofstelle, zwei Geschwister haben heute daraus zwei separate ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen