Niederwerrn

Ausflug mit Schlitten, Schotten und Schildkröte

"Die Diagnose können wir nicht verändern", sagte Hans-Jörg Peschel in seinem Grußwort zum Benefizkonzert, als Vertreter der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg, "aber das Umfeld können wir positiv ändern.
Weihnachtslieder in Schwarz-Grün: Der Gesangverein Fortschritt hatte zum Gemeinschaftskonzert für den guten Zweck eingeladen. Foto: Uwe Eichler
"Die Diagnose können wir nicht verändern", sagte Hans-Jörg Peschel in seinem Grußwort zum Benefizkonzert, als Vertreter der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg, "aber das Umfeld können wir positiv ändern." Sie sind längt eine feste Größe im Jahreslauf, der "Glühwein und die Bratwurst für den guten Zweck" beim Gesangverein Fortschritt von 1913. Nachdem die Pfarrkirche St. Bruno derzeit saniert wird, wichen die Sänger in die (dennoch bestens besuchte) Hugo von Trimberg-Halle aus. Den Auftakt übernahmen die Niederwerrner Musikanten, dirigiert von Thomas Will, mit einem "Call of Champions".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen