SCHWEINFURT

BGH bestätigt Urteil: Medi-Globe-Chef sitzt hinter Gitter

(hh) Wegen Betrugs und Steuerhinterziehung ist der Vorstandsvorsitzende der Medi-Globe-Gruppe, Stefan Wohnhas, im Juni 2009 vom Landgericht München II zu sieben Jahren verurteilt und damals noch im Gerichtssaal verhaftet worden (wir berichteten). Wohnhas ließ gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen.
Jetzt in diesem Gebäude im Gewerbegebiet am Hainig: die Schweinfurter Filiale des Medizintechnik-Unternehmens Medi-Globe GmbH. Foto: Fotos: Hannes Helferich
(hh) Wegen Betrugs und Steuerhinterziehung ist der Vorstandsvorsitzende der Medi-Globe-Gruppe, Stefan Wohnhas, im Juni 2009 vom Landgericht München II zu sieben Jahren verurteilt und damals noch im Gerichtssaal verhaftet worden (wir berichteten). Wohnhas ließ gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen. Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von über einer Million Euro setzte das Oberlandesgericht im September 2009 außerdem die Haft außer Vollzug. Der Bundesgerichtshof hat das Urteil aus erster Instanz kürzlich allerdings bestätigt. Laut einer Sprecherin des Landgerichts München sei das Ersturteil ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen