OBERSCHWARZACH

Barocke Vielfalt

Freitragender Treppenaufgang: Viele Gäste besichtigten am Tag des offenen Denkmals die Sehenswürdigkeiten des Schlosses ...

Rund 30 Minuten dauerten am „Tag des offenen Denkmals“ jeweils die Führungen durch die Oberschwarzacher Schlossanlagen. Während Irmgard Engert eigene Kinderführungen anbot, kümmerten sich Monika Lindner (Gesamtorganisation), Christa Kraus, Kunigunde Reinstein, Yvonne Ruß, Erich Müller, Gabi Müller, Guido Plener, Thea Brandl und Lucia Sturm um die rund 1200 erwachsenen Besucher.

Nach einem Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Mai starteten der Festbetrieb im Schlosshof sowie die Führungen. Vor dem Schloss erhielt man dabei gleich zu Beginn einen deutlichen Eindruck vom Renaissance-Stil Julius Echters.

Fotoserie

Offenes Denkmal

zur Fotoansicht

Dann führte die Tour in den Schlosshof, wo zu Beginn des 17. Jahrhunderts das Cent- und das Hochgericht abgehalten wurden: Die letzte Hinrichtung fand 1723 statt, als die Kindsmörderin Margarete Feihl enthauptet wurde. Der Schlosskerker diente zwischen 1604 und 1803 als Gefängnis: Darin sind 74 Ritz- und Rötelzeichnungen der Gefangenen zu sehen.

Ins Schloss gelangte man durch einen polygonalen, freitragenden Treppenaufgang, der die typische Architektur von Julius Echter zeigt. Das Foyer im ersten Stock lieferte einen Eindruck von der vielfältigen Farbgestaltung des Barock um 1720. Den Abschluss der Führungen bildete die Besichtigung der Zehntscheune, die als Lager für Getreide, Stroh und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse fungierte.

Neben den Führungen, die auch in Englisch angeboten wurden, gab es eine Steinmetzvorführung, einen Stand des Gartenbauvereins Oberschwarzach, der Bastelaktionen anbot, einen Stand zum Thema Holzdesign sowie verschiedene Attraktionen für Kinder. Ebenso hielt der Architekt Georg Böswald von Brunn einen Vortrag zur Baugeschichte des Schlosses. mabe

Extra für Kinder: Irmgard Engert (rechts) bot eigene Kinderführungen durch Schloss Oberschwarzach an. Foto: Matthias Beck

Schlagworte

  • Oberschwarzach
  • Denkmäler
  • Monika Lindner
  • Schloss Oberschwarzach
  • Stefan Mai
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!