DONNERSDORF

Befestigter Lagerplatz für Klärschlamm erforderlich

Mit einem Ortstermin an der Kläranlage in Donnersdorf begann die Zusammenkunft des Gemeinderats. Klärwärter Oskar Herfurth erläuterte, dass ein dringliches Problem bei der Zwischenlagerung des abgepressten Klärschlammes aufgetreten ist.
Mit einem Ortstermin an der Kläranlage in Donnersdorf begann die Zusammenkunft des Gemeinderats. Klärwärter Oskar Herfurth erläuterte, dass ein dringliches Problem bei der Zwischenlagerung des abgepressten Klärschlammes aufgetreten ist. Bisher wurde der Klärschlamm auf unbefestigtem Gelände in der Kläranlage kurzzeitig zwischengelagert und anfangs noch auf Felder verteilt, später dann nur noch auf Deponien weiter transportiert und endgelagert. Nach der neuen Gesetzgebung ist aber jetzt nur noch eine Verbrennung dieses Materials zulässig. Wegen fehlender Kapazitäten in den Verbrennungsanlagen ist eine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen