Poppenhausen

Betreutes Wohnen in der Dorfmitte

Richtfest am Seniorenheim: (von links) Zimmermeister Daniel Keidel, Bauherr Uwe Dorn, Bürgermeister Ludwig Nätscher und Landrat Florian Töpper. Foto: Hans-Peter Hepp

"Das Gebäude ist so schwer wie eine Herde Elefanten, die verbauten Materialien reichen für eine halbe Neubausiedlung." - Mit praktischen Beispielen erläuterte Bauherr Uwe Dorn das neue Seniorenheim "Dornröschen" in der Mitte von Poppenhausen. Zum Richtfest begrüßte er neben den am Bau beteiligten Firmen Bürgermeister Ludwig Nätscher und Landrat Florian Töpper. Im "Dornröschen" werden Senioren zur Miete betreut wohnen. Nätscher berichtete von der Vergangenheit des Grundstückes "Alter Netto" im Dorfzentrum und von den ursprünglichen Überlegungen, hier ein Pflegeheim zu errichten. Nach vielen Gesprächen mit externen Partnern kristallisierte sich heraus, dass eine Lösung mit dem Poppenhäuser Bauunternehmen Dorn die besten Chancen zur Umsetzung besitzt. Der Bürgermeister lobte den Tatendrang Dorns und wünschte ihm viel Erfolg mit dem Projekt. Landrat Töpper ist überzeugt, dass das "Dornröschen" die Struktur der Gemeinde stärken werde.

Schlagworte

  • Poppenhausen
  • Hans-Peter Hepp
  • Bau
  • Bauunternehmen
  • Betreutes Wohnen
  • Florian Töpper
  • Mieten
  • Pflegeheime
  • Seniorenheime
  • Unternehmen
  • Wohnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!