Schweinfurt

Betrunkener greift Sanitäter und Krankenpfleger an

Das Leopoldina Krankenhaus in Schweinfurt. Foto: Oliver Schikora

Am Samstagmorgen randalierte ein betrunkener Schweinfurter in der Notaufnahme des Leopoldina-Krankenhauses.

Der 55-jährige war aufgrund eines alkoholbedingten Sturzes vom Rettungswagen zur medizinischen Versorgung dorthin gebracht worden. Als ein Rettungssanitäter ihn von der Trage aufs Bett helfen wollte, verdrehte der Beschuldigte dem Helfenden zunächst das Handgelenk und schlug dann auch noch einem Krankenpfleger mit der Faust ins Gesicht.

Die beiden Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Bei dem Randalierer wurde durch die Polizei ein Alkotest gemacht: knapp 2,5 Promille. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf ein Mitglied des Rettungsdienstes im Einsatz.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Angeklagte
  • Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger
  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Medizin
  • Polizei
  • Rettungssanitäter
  • Sanitäter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!