Bergrheinfeld

Bienenhotel, Samenbomben und Honigbrote

Die Leckereien direkt aus Bienenwabe begeisterten die jungen Besucher.
Die Leckereien direkt aus Bienenwabe begeisterten die jungen Besucher. Foto: Horst Fröhling

Im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Gemeinde Bergrheinfeld hatte der CSU-Ortsverband einen Besuch in der Umweltstation Reichelshof organisiert. Für die 30 Kinder begann ein spannender Nachmittag. Begleitet von Bürgermeister Ulli Werner, Uschi Büttner und Elisabeth Werner begrüßte die Leiterin der Umweltstation Reichelshof, Angelika Imgrund, die bunte Schar mit dem Lied von der Biene Maja auf ihrer Drehorgel. Alle Kinder verkleideten sich als Bienen und teilten sich in Kleingruppen auf, die im Laufe des Nachmittags verschiedene Stationen durchliefen.

An einer der Stationen wurden Bienenpralinen gestaltet: kleine Samenbomben für die Insekten, die zuhause eingepflanzt werden können, so dass bienenfreundliche Pflanzen daraus wachsen. Außerdem bastelten die kleinen Besucher Insektenhotels mit Schilfröhrchen in "Bienchenform", um diese im heimischen Garten aufstellen zu können. An der dritten Station erfuhren die Kinder allerlei Wissenswertes über Bienen und durften sogar ein Stück Bienenwabe probieren.

Holunderlimo und Honigbonbons

Im Laufe des Nachmittags probierten die Kinder auf dem Gelände ein Dendrophon aus und absolvierten ein spannendes Bienen- und Baumartenquiz. Die allgemeine Begeisterung war groß bei all den Schildkröten, Eseln, Ponys, Hühnern, Fischen und Kamelen, die auf dem Hof zu entdecken waren. Natürlich wurde ein Teil des Nachmittags auch auf dem Spielplatz verbracht. Dort wurde geklettert und das Voltigieren auf einem Holzpferd geübt.

Zur Stärkung gab es am Ende für alle fleißigen Bienenforscher eine selbst gemachte Holunderlimonade sowie leckere Honigbrote und Honigbonbons.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bergrheinfeld
  • Horst Fröhling
  • Angelika Imgrund
  • Besuch
  • Bienen
  • Kamele
  • Leiter von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!