EUERBACH

Bio-Bohne trifft auf Geduld

Kooperationsprojekt: Heinz Wehner betreibt seit zehn Jahren seine Bio-Kaffeerösterei in Euerbach. Von jeder verkauften Packung fließt ein „Beutelgeld“ an die Kirche zur Sanierung des Gotteshauses.
Mit so klangvollen Namen wie „Ethiopia Mocca“, „Brasil-India Espresso“, „Petit noir“ oder „Jakobus-Pilger Mischung“ hat Röstmeister Heinz Wehner seine Kaffees versehen. Oder mit „Il Profumino“, eine Abänderung des italienischen Wortes „profumo“ für „Duft“. Was nicht nur auf den typischen Geruch von Kaffeebohnen hinweist, die er in seiner kleinen Rösterei in Euerbach handwerklich veredelt. Ausschließlich von Bio-Kaffeebohnen versteht sich.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen