NIEDERWERRN

Bio und regional in der Kantine

Die Öko-Modellregion Oberes Werntal setzt sich für die bessere Vermarktung von Bioprodukten ein. Die Wertschöpfungskette soll in der Region bleiben.
Bunt, lecker, appetitanregend: Die weißen, roten und violetten Bio-Kartoffeln werden im Ofen geröstet und zum Hamöner, einer Kombination aus Burger und Döner serviert. Foto: Silvia Eidel
Zu teuer, zu aufwändig, zu geringe Bezugsmengen: Wenn es um die Verarbeitung von Bio-Lebensmitteln in Kantinen, Schul- oder Krankenhausküchen geht, wird häufig diese Ansicht geäußert. Dass es auch anders geht, aber noch eine Struktur gefunden werden muss, wie eine Belieferung mit regionalen Öko-Lebensmitteln funktioniert, das war Thema eines „Koch-Event Bio-Regio“ der Öko-Modellregion Oberes Werntal. In der Schulküche der Hugo-von-Trimberg-Schule in Niederwerrn waren Vertreter, meist Küchenleiter oder Pädagogen, von etlichen Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung zusammengekommen: von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen