Schallfeld

Biosubstrat wird ausgebracht

Auch der vergärte Abfall der Biogasanlage aus Unterspiesheim findet noch Verwendung. Das Biosubstrat aus dem nachwachsendem Rohstoff Mais mit Resten von vergorenem Stallmist wird zurzeit auf die Felder in der Region aufgebracht, so wie hier in Schallfeld bei Landwirt Arnold Bedenk.
Das Biosubstrat wird direkt in den Boden eingearbeitet. Foto: Lothar Riedel
 Auch der vergärte Abfall der Biogasanlage aus Unterspiesheim findet noch Verwendung. Das Biosubstrat aus dem nachwachsendem Rohstoff Mais mit Resten von vergorenem Stallmist wird zurzeit auf die Felder in der Region aufgebracht, so wie hier in Schallfeld bei Landwirt Arnold Bedenk. In einem Tankwagen transportiert Martin Fackelmann das mineralische Düngemittel zum Acker wo es in ein Spezialfass umgepumpt wird. Mittels 60 Schleppschuhverteilern, auf einer Breite von 15 Metern, wird das biologische Düngemittel direkt in den Boden eingearbeitet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen