SCHLEERIETH

Blasmusikkonzert als Besuchermagnet

Blasmusikkonzert als Besuchermagnet
(sg) Das Frühlingskonzert des Musikvereins Eschenbachtal Eckartshausen-Rundelshausen und des Musikvereins Vasbühl hat sich inzwischen zu einer festen Einrichtung entwickelt. In diesem Jahr wurde das Konzert erstmals im Rahmen des Wernecker Kulturfrühlings veranstaltet. Den ersten Teil des Konzerts eröffnete der Musikverein Vasbühl unter der Leitung von Harald Pelz mit dem „Mars der Medici“. Darauf folgten Stückewie „I will follow him“, „Steeephans Polka“, „John Williams: Movie Adventures“, „One Moment in time“. Im Anschluss daran zeigten die Nachwuchsmusiker der beiden Vereine unter Leitung von Monika Brätz ihr Können. Nach der Pause verlieh Bezirksvorsitzender Peter Geb Klaus Brätz, dem Vorsitzenden des MV Eschenbachtal, die Ehrennadel des NBMB für seine 20-jährige Tätigkeit als Vorstand. Dem MV Eschenbachtal unter der Leitung von Armin Katzenberger gelang ein schwungvoller Start mit dem „Florentiner-Marsch“. Danach brillierte Julian Pfister mit seiner Trompete bei der Interpretation des Stücks „Der Karneval von Venedig“. Gemeinsam ließen die beiden Vereine den Abend mit der Polka „Böhmischer Traum“ ausklingen. Foto: Maximilian Drescher
Das Frühlingskonzert des Musikvereins Eschenbachtal Eckartshausen-Rundelshausen und des Musikvereins Vasbühl hat sich inzwischen zu einer festen Einrichtung entwickelt. In diesem Jahr wurde das Konzert erstmals im Rahmen des Wernecker Kulturfrühlings veranstaltet. Den ersten Teil des Konzerts eröffnete der Musikverein Vasbühl unter der Leitung von Harald Pelz mit dem „Mars der Medici“. Darauf folgten Stückewie „I will follow him“, „Steeephans Polka“, „John Williams: Movie Adventures“, „One Moment in time“. Im Anschluss daran zeigten die Nachwuchsmusiker der beiden Vereine unter Leitung von Monika Brätz ihr Können. Nach der Pause verlieh Bezirksvorsitzender Peter Geb Klaus Brätz, dem Vorsitzenden des MV Eschenbachtal, die Ehrennadel des NBMB für seine 20-jährige Tätigkeit als Vorstand. Dem MV Eschenbachtal unter der Leitung von Armin Katzenberger gelang ein schwungvoller Start mit dem „Florentiner-Marsch“. Danach brillierte Julian Pfister mit seiner Trompete bei der Interpretation des Stücks „Der Karneval von Venedig“. Gemeinsam ließen die beiden Vereine den Abend mit der Polka „Böhmischer Traum“ ausklingen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Musikvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!