Schweinfurt

Bombendrohung in Schweinfurt: Gerichtsgebäude geräumt

Zu einem großen Polizeieinsatz kam es am Mittwoch in Schweinfurt. Es handelte sich laut Polizei um "reine Vorsichtsmaßnahmen" vor und im Gerichtsgebäude. Was war los?
Bombendrohung in Schweinfurt: Gerichtsgebäude geräumt
Eine Bombendrohung sorgte am Mittwoch für Aufregung am Schweinfurter Gericht. Foto: Andreas Lösch
Plötzlich raste ein Polizeiwagen nach dem anderen durch den Schweinfurter Stadtverkehr. Ziel: Das Gerichtsgebäude in der Rüfferstraße. Die Beamten handelten schnell und zogen rund um das Areal am Gebäude rot-weißes Sperrband auf, stellten ihre Fahrzeuge quer und stoppten den Verkehr auf den Zufahrtswegen, leiteten um. Fußgänger wurden aufgefordert, den Sperrbereich zügig zu verlassen. Neugierige versammelten sich um die Sperrzone. Schaulustiger behindert Polizeifahrzeug Ein schaulustiger Fahrradfahrer bemerkte gar nicht, dass er einen gerade mit Blaulicht einfahrenden Polizeibus am Weiterkommen hinderte, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen