Hergolshausen

Bürgerversammlung: Vom Friedhof bis zur alten Schule

Bei einigen Themen geht es den Bürgern in Hergolshausen zu langsam. Außerdem gibt es einige Wünsche: Nach einer Tempo-30-Zone, zum Beispiel.
Nach über zwei Stunden Bürgerversammlung, in denen das Thema Kläranlage im Mittelpunkt stand (wir berichteten), brachten die Hergolshäuser Bürger noch viel Kritik und Anregungen zu anderen Themen vor. Georg Popp sprach den Zustand beim Feuerwehrhaus an, wo sich nach dem Abriss des Gemeindehauses nichts tue. Kritik an den "umgesensten" Saalweiden am Radweg äußerte Paul Schmitt. Wie bereits in der Bürgerversammlung in Waigolshausen erklärte Pfister, warum der Graben für Hochwasserfälle frei gehalten werden muss.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen