SCHWEINFURT

Bunter deutsch-türkischer Kindertag

Bunter deutsch-türkischer Kindertag
(hh) Sein traditionelles Kinderfest hat der deutsch-türkische Kulturverein in der Georg-Wichtermann-Halle veranstaltet. Auf der „Bühne“ standen rund 90 Kinder, die mit Gesang, folkloristischen Tänzen und kurzen Sketchen die über 300 Besucher erfreuten. Auf deutscher Seite hatte... Foto: Josef Lamber
Sein traditionelles Kinderfest hat der deutsch-türkische Kulturverein in der Georg-Wichtermann-Halle veranstaltet. Auf der „Bühne“ standen rund 90 Kinder, die mit Gesang, folkloristischen Tänzen und kurzen Sketchen die über 300 Besucher erfreuten. Auf deutscher Seite hatte die Turngemeinde eine Delegation geschickt. Das deutsch-türkische Kinderfest ist in der Türkei ein wichtiger Tag: Am 23. April 1920 wurde die türkische Armee zerschlagen, die Nation besetzt und seiner Souveränität beraubt. Der Feiertag wurde zu Ehren der Wiedergeburt einer souveränen Nation eingeführt, als Symbol der Auferstehung und des Widerstands, wie es Orhan Duvan vom Verein in seiner Einführung formulierte. Der Tag diene der Erinnerung an den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk, den Duvan ein „Licht im Dunkel der Geschichte“ nannte. Kinder feierten diesen Tag, weil ihnen die Zukunft gehöre.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Hannes Helferich
  • Mustafa Kemal Atatürk
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!