ÜCHTELHAUSEN

CSU setzt auf Kontinuität im Vorstand

Neuwahl beim CSU Ortsverband Üchtelhausen. hintere Reihe von links: Ludwig Scheuring, Andreas Lenk, Guido Hehn, Elisabeth Vornberger, Ingo Göllner, Christine Bender, Jürgen Lindemann, Johannes Scheuring. Vordere Reihe: Georg Mai, Burkard Mai, Valentin Montag, Alfred Mai, Manfred Vornberger und Hilmar Leuner. Es fehlt: Reinhold Vollert Foto: Gemeinde

Ingo Göllner bleibt Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Üchtelhausen. Wie die Partei mitteilt, wurde er bei den Neuwahlen ebenso in seinem Amt bestätigt wie seine beiden Stellvertreter Elisabeth Vornberger und Burkard Mai. Guido Hehn aus Madenhausen wurde erstmals zum dritten Stellvertreter gewählt.

Zur Wahl nach Üchtelhausen war auch die stellvertretende Landrätin Christine Bender gekommen. Sie zog in ihrem Grußwort Bilanz einer erfolgreichen Kreistagswahl, bei der die CSU im vergangenen Jahr 30 von 60 Sitzen errungen hatte. Sie dankte dem Ortsvorsitzenden, der durch zahlreiche Veranstaltungen ermöglicht habe, dass sich die Kreistagskandidaten den Bürgern vorstellen konnten.

Überblick über die Kreispolitik

Laut Pressemitteilung spannte Bender in ihren Ausführungen den Bogen zwischen den Leistungen für Kinder und Jugendliche bis hin zum seniorenpolitischen Gesamtkonzept. Der Landkreis investiere – genau wie in der Vergangenheit – eine Menge Geld in die Sanierung der kreiseigenen Schulen.

Zur Kulturförderung wurde von der CSU ein Konzept angestoßen, im Rahmen dessen auch die Passionsspiele in Sömmersdorf gefördert werden sollen. Für die Entwicklung der ehemaligen US-Liegenschaften soll im Rahmen der Konversion eine Vermarktungsgesellschaft von den beteiligten Kommunen gegründet werden. Dafür wurde bereits eine Rücklage in Höhe von 2,5 Millionen Euro gebildet, die mit dem neuen Haushalt um eine weitere Million aufgestockt wird.

Bei den Wahlen wurden neben den Posten der Vorsitzenden auch die weiteren Ämter vergeben. Laut der Üchtelhäuser CSU führt nun Andreas Lenk aus Weipoltshausen die Kasse. Schriftführer Ludwig Scheuring und die Beisitzer Hilmar Leuner, Johannes Scheuring, Georg Mai und Reinhold Vollert wurden im Amt bestätigt. Neuer Beisitzer ist Jürgen Lindemann aus Hoppachshof, der die Gestaltung der Homepage übernehmen wird.

„Dauerbrenner“ Radweg

In der Kreisvertreterversammlung wird der Ortsverband von Ingo Göllner, Elisabeth Vornberger und Andreas Lenk vertreten. Ersatzvertreter sind Jürgen Lindemann, Burkard Mai und Guido Hehn. Manfred Vornberger und Johannes Scheuring prüfen die Kasse.

Zum „Dauerbrenner“ entwickle sich das Thema Radwegausbau im Höllental, so die Pressemitteilung. Ein Gesprächstermin mit dem CSU-Ortsverband Deutschhof habe nicht den erwünschten Erfolg gebracht, da die unmittelbaren Anwohner zum Biotop einen befestigten Weg eher kritisch sähen.

Zum Schluss noch die für 2015 geplanten Veranstaltungen: politischer Frühschoppen, Besuch überörtlicher Veranstaltungen, ein Vortrag in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung und das adventliche Entenessen mit Ehrungen werden stattfinden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Üchtelhausen
  • CSU
  • Christine Bender
  • Hanns-Seidel-Stiftung
  • Ingo Göllner
  • Madenhausen
  • Neuwahlen
  • Radwege
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!