Schweinfurt

Celtis-Gymnasium: Leben wie im alten Rom

Bei den ersten Römertagen am Celtis-Gymnasium unternahmen die Schüler eine spannende Zeitreise. Was man aus den Verhältnissen in der Vergangenheit so alles lernen kann.
Schaulaufen für den Einsatz im Olymp. Die P-Seminaristen des Celtis-Gymnasiums hatten sich in römische Götter verwandelt. Foto: Anand Anders
"Wie oft war Julius Cäsar verheiratet?" Drei Mal, verrät Lea Ernst, die an diesem Vormittag Göttin Minerva darstellt und ein Kleid im Stil der großen Zeit des alten Rom trägt. Die Fünftklässler des Celtis-Gymnasiums, allesamt beinahe am Ende ihres ersten Schuljahres mit dem Fach Latein, haben zwar nicht alle die richtige Antwort in die Wachstäfelchen gekratzt, aber sie stehen ja auch noch am Anfang ihrer Rom-Erfahrungen. Davon konnten sie am Mittwoch und Donnerstag reichlich machen, denn  ein P-Seminar des Gymnasiums (zehn Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse) führte unter Regie ihrer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen