Schweinfurt

Colani in Schweinfurt: Korallen-Kettenschaltung mit Wellenschrift

Das Kleine Industriemuseum in der Spinnmühle hütet eine original Design-Studie von Luigi Colani. Auftraggeber war Sachs.
Luigi-Design im Kleinen Industriemuseum: Berndt Leiter (vorne) und die Mitglieder des AKI zeigen stolz ein Sachs-Kettenschaltwerk, das von Stardesigner Luigi Colani (1928 - 2019) entworfen worden ist.
Luigi-Design im Kleinen Industriemuseum: Berndt Leiter (vorne) und die Mitglieder des AKI zeigen stolz ein Sachs-Kettenschaltwerk, das von Stardesigner Luigi Colani (1928 - 2019) entworfen worden ist. Foto: Uwe Eichler

Sie erinnert an eine silberne Koralle, die original Colani-Kettenschaltung, im "Kleinen Industriemuseum" an der Gutermann-Promenade: Gestaltet hat sie der Star-Designer Anfang der 1980er Jahre, im Auftrag der Firma Sachs.  Luigi Colani, der Mitte September, mit 91 Jahren verstorben ist,  soll bei seinen  stromlinienförmigen Strukturen auch von der Unterwasserwelt inspiriert worden sein, als Hobbytaucher.

Das Runde ins Eckige gebracht: Die "Colani-Kettenschaltung" hat nun einen Ehrenplatz in der Vitrine.
Das Runde ins Eckige gebracht: Die "Colani-Kettenschaltung" hat nun einen Ehrenplatz in der Vitrine. Foto: Uwe Eichler

Der "Herr der runden Formen" hat Flaschenöffner und Zahnbürsten ebenso kreiert wie Kugelküchen, Autos, Flugzeuge oder Riesentanker. Und eben ein kleines Kettenschaltwerk für den Schweinfurter Zweirad-Ausstatter Sachs. Dessen weltbekannten Motoren und Fahrradnaben werden vom "Arbeitskreis Industriekultur", der das Museum betreibt, in einem eigenen Raum gehütet.   

Spitzname: Die Erscheinung

Mit dabei bei Colanis Gastspiel am Main war AKI-Mitglied Berndt Leiter. Er hat damals Sachs-Kettenschaltungen konstruiert und sollte dem Meister die nötigen technischen Infos geben, im Auftrag von Spartenleiter Hans-Joachim Schwerdhöfer. In der Chefetage sei nur von "der  Erscheinung" gesprochen worden, wann immer Colani das Büro betrat. Ein Mann italienisch-schweizerisch-kurdisch-polnischer Abstammung, mit Schnauzbart und temperamentvoller Art, der anderswo öfters mal angeeckt ist.

Konstrukteur Leiter hat ihn in den zwei oder drei Wochen anders erlebt: "Ein sehr freundlicher, aufgeschlossener Mensch, welcher sich gerne unterhielt, auch mit meinen Mitarbeitern." Ob das Schaltwerk wirklich funktioniert hätte, für die damals übliche 7- oder 8-Gang-Schaltung: der Hergolshäuser hegt da gelinde Zweifel. Letzlich sei vor allem das Rädchen am Schaltwerk "Colani", und natürlich der Wellenschriftzug mit seinem Namen. Neu erfinden konnte der Künstler die Radschaltung nicht: Es zählte das Gesamtkunstwerk.

Das Runde ins Eckige gebracht: Die "Colani-Kettenschaltung" hat nun einen Ehrenplatz in der Vitrine.
Das Runde ins Eckige gebracht: Die "Colani-Kettenschaltung" hat nun einen Ehrenplatz in der Vitrine. Foto: Uwe Eichler

Entgegen dem Image des streitlustigen Kreativen sei der Schlossherr aus Westfalen in Schweinfurt wirklich sehr nett und umgänglich gewesen, so sein Berater, ohne Star-Allüren: "Er hat sich nicht mit dem Chef unterhalten, sondern mit dem `Rangniedrigsten´." In dem Fall war das der Zeichner, der den Vorentwurf aufs Papier gebracht hat. Auch AKI-Vorsitzender August Georg Ruß hat Luigi Colani in angenehmer Erinnerung, von einem Vortrag, den der Designer später in Schweinfurt hielt, beim Ingenieursverband VDI. "Seine Arbeiten auf allen erdenklichen Gebieten werden von uns sehr bewundert", sagt Leiter stolz.  

In Serienproduktion ging die "Koralle" nie: Sie kam durch eine Büroauflösung in den Besitz von Sekretärin Hanne Boll (damals Schwebheim, heute Schweinfurt), die das Modell der Design-Studie dem "Kleinen Industriemuseum" gestiftet hat. Dort kann es im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden, im "Sachsraum", an jedem zweiten und viertem Samstag im Monat, zwischen 14 und 18 Uhr (von Dezember bis Februar ist an der Gutermann-Promenade 1 Winterpause).

Rückblick

  1. Sparkasse will Filialen schließen: Kritik nimmt zu
  2. Aus Schweinfurt: Statt Maske antivirales Multifunktionstuch
  3. Sparkasse Schweinfurt-Haßberge schließt 14 ihrer Filialen
  4. ZF gibt in Deutschland Standortgarantie bis 2022
  5. Ein Schweinfurter am Lenker der deutschen Fahrradindustrie
  6. Semco investiert und schafft Arbeitsplätze
  7. ZF Schweinfurt: Keine Entwarnung beim Stellenabbau
  8. Kommentar zu Corona: Wir müssen uns warm anziehen
  9. Beim Dienstrad-Leasing kommt der Rückenwind vom Chef
  10. Die Überseecontainer rollen von Hamburg nach Schweinfurt
  11. Die Busse rollen wieder durch Deutschland und in Europa
  12. bb-net im Maintal frischt Firmen-IT auf und rüstet sie nach
  13. Atomkraftwerk Grafenrheinfeld: Zwischenbilanz einer Demontage
  14. Rückbau im AKW Grafenrheinfeld: Was im Inneren wirklich passiert
  15. Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale in Schweinfurt bleibt offen
  16. Staatshilfen und Kurzarbeit hielten Betriebe über Wasser
  17. Die Lehre kommt aus dem Netz, die Praxis aus dem Labor
  18. Neuer Mast sorgt für besseren Mobilfunk entlang der A 7
  19. Schweinfurter Trinkwasser für Rhön, Maintal und die Haßberge
  20. Schweinfurt: Warum das Geschäft mit Fahrrädern gerade jetzt boomt
  21. Die Stadt reduziert die Pacht für die Außengastronomie
  22. Normalbetrieb im Hafen und Ausfälle im Containerbahnhof
  23. VR-Bank Schweinfurt nimmt Geldautomaten vom Netz
  24. Am Markt in Schweinfurt werden keine Messer mehr geschärft
  25. Main-Rhön: Corona befällt den Arbeitsmarkt
  26. 26 Kilometer lange Wasserleitung von Schweinfurt nach Wohnau
  27. KAB Schweinfurt lehnt mehr verkaufsoffene Sonntage ab
  28. Corona-Krise treibt Digitalisierung der Bildungsbranche an
  29. Schweinfurter Baumärkte: Der Große Ansturm am Morgen blieb aus
  30. 25 Millionen Euro für das Edeka-Logistikzentrum in Gochsheim
  31. Alles da, nur die Kundschaft fehlt an den Marktständen
  32. ZF hat in Schweinfurt 400 Stellen abgebaut
  33. Corona und andere Herausforderungen: ZF sieht sich gerüstet
  34. Firma in Schweinfurt: Spuckschutz sichert Arbeitsplätze
  35. SKF-Chef trotz weniger Gewinn zufrieden
  36. Textilien "Made in Germany" aus dem Schweinfurter Maintal
  37. Auch Schaeffler und SKF im Motorsport engagiert
  38. ZF: E-Motorsport wird Aushängeschild
  39. Girls' Day Akademie: Mädchen entdecken die Technik für sich
  40. Stadtbus: Ohne Umsteigen vom Hauptbahnhof zur Industrie
  41. Euerbach: Warum Instrumentenbauer kaum noch Instrumente bauen
  42. Schweinfurt und seine Gäste: Warum Touristen gerne in die Region kommen
  43. Computer leasen: Gebrauchte werden in Schweinfurt aufpoliert
  44. Semco produziert in Sennfeld pro Tag 3000 Quadratmeter Flachglas
  45. Vom Hochseeschiff auf die Schiene und ab nach Schweinfurt
  46. Hilfe aus Schweinfurt: Mobil für Schule, Job und Gesundheit
  47. Wohnungssuche in Schweinfurt: Im Alleingang und mit Makler
  48. Schweinfurter City verliert zwei alteingesessene Geschäfte
  49. Wohnen, Bauen, Ambiente: 70 Aussteller zeigten die neuesten Trends
  50. Ohne Umsteigen vom Bahnhof zur Industrie in Schweinfurt-Süd

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Uwe Eichler
  • Arbeitskreis Industriekultur
  • Berater
  • Designerinnen und Designer
  • Flugzeuge
  • Industriemuseen
  • Konstrukteure
  • Luigi Colani
  • Mitarbeiter und Personal
  • Papier
  • Stardesigner
  • Westfalen
  • Wirtschaft Schweinfurt
  • Zeichner und Illustratoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!