POPPENHAUSEN

Conn-Kaserne: Was wird aus Wasser und Leitungen?

Flagge zeigt der Abwasserzweckverband Oberer Werntalgemeinden (AZV), in „seinem“ Kanalnetz unter den Konversionsflächen der Conn Barracks. Die werden, als letztes Gelände des US-Militärs rund um Schweinfurt, im nächsten Frühjahr geräumt.
Flagge zeigt der Abwasserzweckverband Oberer Werntalgemeinden (AZV), in „seinem“ Kanalnetz unter den Konversionsflächen der Conn Barracks. Die werden, als letztes Gelände des US-Militärs rund um Schweinfurt, im nächsten Frühjahr geräumt. Heinz Walker, Vertreter der zuständigen „Bundesanstalt für Immobilienaufgaben“, BImA, im Verbandsausschuss, erinnerte die Stadt, als Mitglied im Konversions-Zweckverband, daran, dass sie keine Wasser- und Abwasserhoheit auf dem Gelände besitze: „Die Kanäle gehören uns“. Entsprechend könne Schweinfurt hierzu keine städtebaulichen Verträge ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen