Oberwerrn

Dampf machen mit Dirndl und Digitalem

Beim politischen Aschermittwoch "am Tag danach" geben oft Alpha-Männer der CSU den Ton an. Die junge Ministerin Judith Gerlach präsentierte diesmal einen Gegenentwurf.
Kluge Frauen bauen vor für das Werbematerial, das bei der Kommunalwahl 2020 gebraucht werden wird: Anja Weisgerber (rechts) inszenierte in Oberwerrn eine spontane Fotoaktion mit Ministerin Judith Gerlach (Mitte). Foto: Anand Anders
Nach 45 Minuten hat Judith Gerlach rote Wangen vom Reden in der leicht überhitzten Halle. Sie hebt ihr Bierglas und setzt noch einen launigen Trinkspruch obendrauf. Davor war es meist mucksmäuschenstill gewesen wie selten bei einem Redner beim politischen Aschermittwoch "am Tag danach" der Oberwerrner CSU. Die Anhänger und Funktionäre waren sichtlich neugierig, wie sich das jüngsten Kabinettsmitglied an der Basis schlägt. Und die Digitalministerin: erfrischend, natürlich, mit schelmischem Humor. Authentisch und offen Diese Mischung ist es, die die Mitglieder der zuletzt gebeutelten CSU offenbar ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen