SCHWEINFURT

Das Büro des Landrats

Tanja Dannhäuser leitet das Büro des Landrats. Foto: Anand Anders

Sie treffen keine politischen Entscheidungen, doch sie sorgen dafür, dass diese Entscheidungen fallen können – die vier Mitarbeiter in der Stabsstelle „Büro Landrat“.

Im Rahmen der Serie über die Aufgabenverteilung im Landratsamt sprach diese Redaktion mit Tanja Dannhäuser, Leiterin des direkt dem Landrat zugeordneten Organisationsbüros, das neben vielen verschiedenen Aufgaben den Terminkalender des Landrates und der vier Abteilungsleiter führt, das Kontakte zum und für den Landrat und für die gesamte Leitungsebene im Landratsamt koordiniert.

Organisationstalent

Organisationstalent ist in den Vorzimmern von Landrat Florian Töpper, seinen Stellvertretern Christine Bender und Peter Seifert, der Abteilungsleiter und in der zu führenden Geschäftsstelle des Kreistages gefragt, damit die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

Mit dem Notieren der Termine ist die Arbeit nicht getan. Sitzungen und Besprechungen müssen vorbereitet, Aufgaben abgestimmt und Zeiten für Fahrten und Rückfragen einkalkuliert sein. Und: ob beim Gratulieren, bei Bürgerwünschen wie auch bei der Kritik wollen Landrat, Stellvertreter und Abteilungsleiter sich vorbereiten können. Die nötigen Unterlagen wie auch die wichtigen Kontakte managt das Büro, das sich durch Unvorhergesehenes nicht aus der Ruhe bringen lassen darf.

Zwischen Politik und Verwaltung

Das Büro des Landrats ist die Schnittstelle des Amtes zwischen Politik und Verwaltung und eine Kontaktstelle beider zu den Bürgern, zu den Behörden, den Gemeinden, zu Vereinen und Organisationen. Tanja Dannhäuser spricht so auch von einem offenen und motivierten Team, das für die unterschiedlichsten Anliegen ansprechbar sei.

Um die Korrespondenz der Chefetage kümmert sich das Büro genauso wie um das große Feld der Gratulationen, der Orden und Ehrenzeichen sowie die Koordination der regelmäßigen Bürgersprechstunde des Landrats. Ob Bürger, Bürgermeister oder Kreisrat, wer Kontakt mit der Leitung des Landratsamtes sucht, landet in der Stabsstelle, auch jeder, der Einsicht in die Protokolle aus den Sitzungen der Kreisgremien braucht, die ebenfalls in der Stabsstelle geschrieben werden.

Feierstunden werden vorbereitet, die Texte für Ehrenurkunden recherchiert, Empfänge ausgerichtet, zu Dienstjubiläen und dem Kreisehrenabend eingeladen.

Das Bild in der Öffentlichkeit

Zunehmend wichtiger wird auch für die Kommunen eine professionelle und zeitgemäße Darstellung in der Öffentlichkeit. So hat das Landratsamt Schweinfurt unter Federführung von Tanja Dannhäuser im Jahr 2015 erstmals ein einheitliches Erscheinungsbild, ein sogenanntes Corporate Design, eingeführt.

Auch an weiteren öffentlichkeitswirksamen Projekten des Hauses arbeitet die Stabsstelle mit, wie beispielsweise aktuell bei der Einrichtung eines Bürgerservice-Centers oder der Entwicklung eines modernen und nutzerfreundlichen Internetauftrittes für die Kommune. Zudem ist Dannhäuser stellvertretende Pressesprecherin des Landratsamtes, denn Uta Baumann (Pressesprecherin) und Dannhäuser vertreten sich gegenseitig.

Wichtig für die Erledigung der vielfältigen Aufgaben ist eine gut funktionierende Zusammenarbeit mit allen Einheiten im Haus. Diese klappt bestens, sagt Dannhäuser. So sind auch die Türen zu den benachbarten Büros offen.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Gerd Landgraf
  • Christine Bender
  • Florian Töpper
  • Leiter von Firmenunterabteilungen
  • Peter Seifert
  • Pressesprecher
  • Sitzungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!