GEROLZHOFEN

Das Geomed vernetzt sich

Der Wettbewerb zwischen kleinen kommunalen oder freigemeinnützigen Kliniken und großen Klinik-Konzernen ist oft hart und steht unter ungleichen Vorzeichen. Doch wenn sich viele Kleine zusammentun, können sie mehr erreichen als als einzelne.
Das Gerolzhöfer Krankenhaus ist dem Verbund von kommunalen und freigemeinnützigen Kliniken beigetreten, der auf nordbayerischer Ebene zusammenarbeiten will. Geomed-Geschäftsführer Wolfgang Schirmer präsentiert die Beitrittsurkunde. Foto: Foto: Norbert Finster
Der Wettbewerb zwischen kleinen kommunalen oder freigemeinnützigen Kliniken und großen Klinik-Konzernen ist oft hart und steht unter ungleichen Vorzeichen. Doch wenn sich viele Kleine zusammentun, können sie mehr erreichen als als einzelne. Dieser Gedanke steckt hinter dem Krankenhaus-Verbund Klinik-Kompetenz Bayern (KKB), dem jetzt auch die Geomed-Klinik – rückwirkend zum 1. Januar 2012 – beigetreten ist.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen