GEROLZHOFEN

Das Kirchenasyl in der Spitalkirche geht zu Ende

Auszug aus der Spitalkirche: Mit der Rückgabe des Kirchentürschlüssels durch das Pfarrersehepaar Jean-Pierre Barraud und Anja Saltenberger-Barraud an den katholischen Amtsbruder Stefan Mai (rechts) ging jetzt das Kirchenasyl zu Ende, das der evangelischen Gemeinde von der katholischen Pfarrei gewährt worden war. Foto: Norbert Vollmann

Mit der feierlichen Einweihung des neuen evangelischen Gemeindezentrums im Gottesdienst am Sonntag um 9.30 Uhr geht das „Kirchenasyl“ offiziell zu Ende, das der evangelischen Kirchengemeinde von der katholischen Pfarrei in der Spitalkirche gewährt wurde. Als symbolisches Zeichen der Beendigung der Aufnahme seit Juli 2010 gab das evangelische Pfarrerehepaar Jean-Pierre Barraud und Anja Saltenberger-Barraud jetzt den Schlüssel für die Spitalkirche wieder an den katholischen Amtsbruder Pfarrer Stefan Mai zurück.

Gleichzeitig überreichte das Pfarrer-Ehepaar als kleines Dankeschön für die gewährte Aufnahme in der Spitalkirche einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die katholische Pfarrgemeinde. Es handelt sich dabei um die Summe, die bei einer spontanen Kollekte der evangelischen Gemeinde zusammengekommen war. Der Betrag soll für das neue Pfarrer-Hersam-Haus verwendet werden.

Nach über eineinhalbjähriger Bauzeit kehrt die evangelische Kirchengemeinde am Sonntag wieder in ihre im Innern veränderte Erlöserkirche zurück. An die Stelle des abgerissenen alten Gemeindehauses ist ein moderner Ersatzanbau getreten, der mit der Kirche kombinierbar ist.

Während der Umbauzeit hatte die von der Pfarrei bereitgestellte kleine katholische Spitalkirche im Herzen der Stadt als Übergangskirche für die 1600 protestantischen Seelen in Gerolzhofen und dem Umland gedient.

Das Evangelische Pfarrbüro befindet sich nach Fertigstellung der Baumaßnahmen bereits seit Dienstag wieder an der Dreimühlenstraße im neuen evangelischen Gemeindezentrum (Dreimühlenstraße 2). Die Bürozeiten sind Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 9 bis 11 Uhr.

Telefonisch ist das Pfarrbüro unter Tel. (0 93 82) 15 97 erreichbar.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Katholische Kirchengemeinden
  • Katholizismus
  • Kirchenasyl
  • Kirchengemeinden
  • Pfarrer und Pastoren
  • Stefan Mai
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!