THEATER

Das berühmteste Rehkitz der Welt

„Nur ein Unterschied trennt das harmlose Tier vom Menschen. Ränke, Schliche, Intrigen und vor allem Lügen bleiben den Tieren fremd“, schrieb der österreichisch-ungarische Schriftsteller Felix Salten. Das Theater Schloss Maßbach – Unterfränkische Landesbühne zeigt „Bambi“ als Theaterstück für Kinder ab sechs Jahren in der Bearbeitung und Regie von Christian Schidlowsky. Es spielen Alexander Baab, Tonia Fechter, Katharina Försch und Vincenzo Tatti. Zu sehen von Dienstag, 5., bis Donnerstag, 7. Dezember, jeweils um 9 und 11 Uhr und am Freitag, 8. Dezember, um 9 und 15 Uhr (vormittags Schulveranstaltung).

Im Roman, den Walt Disney 1942 verfilmte, lernt das Rehkitz Bambi schnell viele Waldtiere kennen und erfährt von seiner Mutter, dass man tagsüber besser nicht auf die Wiese gehen sollte. Die Rehkinder Gobo und Faline werden bald seine besten Freunde. Doch bei einer großen Jagd werden die Tiere eingekreist und müssen fliehen. Bambis Mutter wird getötet und auch der schwächliche Gobo bleibt zurück. Fortan schlägt sich Bambi alleine durch. Er beginnt sich gegen die anderen Rehe zu behaupten und fühlt sich stets zum „Fürsten“, einem alten, erfahrenen Reh hingezogen, dem er schon als kleines Rehkitz begegnet ist, nicht ahnend, dass dies sein Vater ist.

Sein totgeglaubter Freund Gobo kehrt unverhofft zurück; ein Mensch hat ihn gesundgepflegt. Dennoch stellt sich heraus, dass man den Menschen nicht trauen kann. Bambi wächst zu einem mutigen, respektablen Reh heran, das schließlich an die Stelle des „Fürsten“ tritt . . .

Es lohnt sich, die abenteuerliche, anrührende und auch philosophische Originalgeschichte von Bambi wiederzuentdecken. Felix Salten gelang damit ein Meisterwerk.

Karten ab Dienstag, 14. November, 8.30 Uhr unter Tel. (0 97 21) 51 49 52. Termine am Vormittag sind Schulveranstaltungen.

Rückblick

  1. Schülerwettbewerb in Schweinfurt: Kreatives rund um Friedrich Rückert
  2. Berührend und witzig zugleich
  3. Die Bedeutung von Immigration
  4. Ein „Tiger“ im offenen Hemd
  5. Ursina Maria Braun spielt Bach
  6. Eine tragische Familienchronik
  7. Rossini, Donizetti, Verdi und Puccini
  8. Musicalerlebnis von David Bowie
  9. Neue Sicht auf den alten „König Lear“
  10. Eine Geschichte um Freundschaft und Liebe
  11. Kammermusik mit Querflöte und Harfe
  12. Der Kampf um ein neues Südafrika
  13. Eine wunderbare Freundschaft
  14. Vom Konflikt zwischen Aberglaube und Vernunft
  15. Wie der Schweinfurter Alltag lebendig wird
  16. Talent kennt kein Geschlecht
  17. Zurück aus der Vergangenheit
  18. Irland – Zauber der grünen Insel
  19. Blitzgscheid und sümbaddisch
  20. Laut, energiegeladen und wild
  21. Mit Bauernschläue und Witz
  22. Die Vielfalt des Poetry-Slam
  23. Whiskykunde und ägyptische Märchen
  24. Helene Köppel übergibt zwei komplette Bände
  25. Schwerkraft - Fliehkraft noch bis 8. März
  26. Gitarristen aus der ganzen Welt zeigen ihr Können
  27. Ein Schlüssel zur emotionalen Welt
  28. Rund 60 internationale und deutsche Produktionen
  29. Auf der Suche nach Heimat
  30. Hip Hop, Theater und Gitarrenkurs
  31. Rhythmus und Klang
  32. „Kunst bewegt uns alle!“
  33. Work-Life-Balance im Workshop erlernen
  34. Unterwegs zu Lieblingsplätzen
  35. Kirchenmusik in St. Johannis
  36. Die eigene Lebensgeschichte
  37. Poetry Slam Saisonfinale
  38. Führung mit dem Nachtwächter
  39. Vorleseaktionen für Kinder von 4 bis 6 Jahren
  40. Der Weg in ein eigenes Leben
  41. Mit Leichtigkeit und Transparenz
  42. Die hohe Kunst des Tanzes
  43. Getanzte Leidenschaft in Vollendung
  44. Hommage an Bach
  45. Freies Spiel der Hormone
  46. Die Experten in Sachen Informel
  47. Ein lebendiger Ort der Kunst
  48. In der prachtvollen Welt des russischen Zirkus
  49. Violine, Klarinette und Klavier
  50. Eine anrührende Liebe mit tragischem Ende

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Bambi
  • Schloss Maßbach
  • Stadtkultur Schweinfurt
  • Walt Disney
  • Walt Disney Company
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!