Gerolzhofen

Das große Gedränge blieb diesmal aus

Von Frühling war wenig zu spüren, aber ein Fest war es doch. Zum 44.Frühlingsfest kamen wieder Tausende, wenn auch in Mänteln, Jacken und Mützen. Glühwein war gefragt.
Sich schminken lassen durch die Fachkraft. Auch das war beim 44. Frühlingsfest möglich. Foto: Norbert Finster
Woher kommt es, dass jedes Jahr Tausende und Abertausende zum Frühlingsfest nach Gerolzhofen pilgern? Vielleicht ist es die Mischung aus bekannten Geschäften mit dem gewohnten Angebot unter einem festen Dach und den rund 100 fliegenden Händlern mit teils exotischen Artikeln, die normalerweise in Gerolzhofen nicht zu bekommen sind. Und das Ganze ist auch noch garniert durch ein üppiges gastronomisches Angebot, das es sonst an Sonntagen in der Stadt nicht gibt. Vielleicht ist es auch die Tatsache, dass das Frühlingsfest  die erste große Freiluftveranstaltung der neuen Saison im Raum Gerolzhofen ist, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen