ALTENMÜNSTER

Dem Glauben ein Gesicht geben

„Den Menschen den Weg zum Himmel weisen“ – das sieht Manfred Hauck als die erste Aufgabe eines Priesters. So wählte er vor etwa 36 Jahren als Primizspruch: „Und ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh. 10,10). Seit 1.
Jetzt geht er in Ruhestand: Viel Freude hat Pfarrvikar Manfred Hauck an seinem Garten im Pfarrhof von Altenmünster. Foto: Foto: Rita Steger-Frühwacht
„Den Menschen den Weg zum Himmel weisen“ – das sieht Manfred Hauck als die erste Aufgabe eines Priesters. So wählte er vor etwa 36 Jahren als Primizspruch: „Und ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh. 10,10). Seit 1. Juli ist Manfred Hauck als Pfarrvikar von Altenmünster in den Ruhestand getreten.