Schweinfurt

Den Gottesdienst zu Hause feiern: Gebet um Schutz und Segen

"Die Ausgangsbeschränkung trifft das kirchliche Leben schwer. Gemeinsam Gottesdienst in unsern Kirchen zu feiern, geht zur Zeit nicht", schreibt Pfarrvikar Andreas Kneitz von der Stadtpfarrei Heilig Geist in Schweinfurt. "Was schon geht: Den Gottesdienst zu Hause zu feiern."

In einer Zeit, in der viele Menschen Halt und Trost suchen, bietet die katholische Stadtpfarrei Heilig Geist ein „Gebet um Schutz und Segen“ an. Seit dem vierten Fastensonntag (22. März) läuten täglich um 19 Uhr die Glocken der katholischen Gotteshäuser und laden ein, sich im Gebet miteinander zu verbinden. Jeder dort, wo er gerade ist, heißt es in einer Pressemitteilung.

Eine Vorlage für das „Gebet um Schutz und Segen“ wird auf der Homepage der Stadtpfarrei zum Herunterladen bereitstehen und über die sozialen Netzwerke verbreitet. Auch sind gedruckte Exemplare im Postkartenformat erhältlich. 

Eine kurze Zeit der Stille um „acht vor acht“

Die Gemeinden Sankt Anton und Maria Hilf laden zusätzlich ein, um „acht vor acht“ mit einer kurzen Zeit der Stille am Abend die momentane Situation vor Gott zu bringen, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Mit dem Titel der Aktion, „Acht-sam vor acht“ rufen die Gemeinden zur Solidarität untereinander auf, nehmen die tagesaktuelle Situation in den Blick und bieten sie im stillen Gebet - eben in den acht Minuten vor 20 Uhr - Gott an. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Downloads
  • Gebete
  • Gott
  • Gottesdienste
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Pfarrvikare
  • Solidarität
  • Soziale Netzwerke
  • Trost
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!